Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

SS Pioniere

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Indy


1.11.03 19:45:37
Direktverweis
Suche eine SS Pioniereinheit, vielleicht auch SS Baubrigade - auf jedenfall etwas pionierähnliches.
Diese gesuchte Einheit war u.a. auf einem TrÜbPl im Protektorat, Kmdr vermutlich ein Emil Plein.

Was hat es mit den Pio.Sturmbannen auf sich - gabs die ´44 noch?

Westwall


2.11.03 13:05:00
Direktverweis
Hallo Indy, es gab einen SS-Standartenführer Emil Klein, geb.21.12.1898, SS-Nr.64618, bis 15.03.1945 Kommandeur der SS-Pionier-Schule 4 Hradischko beim Befehlshaber der Waffen-SS in Böhmen und Mähren.
Zudem gab es noch laut SS-FHA, Amt II Org.Abt. Ia/II vom 1.März 1945 im Protektorat an SS-Pionierbaueinheiten:
SS-Pionierbaubataillon 1
SS-Pionierbaubataillon 2
SS-Pionierbaubataillon 3 (Hradischko)
Lediglich vom SS-Pionier-Bau-Bataillon 1 kann ich dir einen Kommandeur nennen, SS-Sturmbannführer der Reserve Otto Andresen, geb.03.10.1890, SS-Nr. 18865, Kdr. Von ? bis 01.07.1944.
Quelle: SS-Dienstaltersliste der Waffen-SS-Stand 01.07.1944 u. K.Mehner, Stellenbesetzung Führung und Truppe der Waffen-SS und Polizei.

Westwall


2.11.03 13:48:41
Direktverweis
Kleine Erweiterung;
Die Pionierschule der Waffen-SS in Hradischko/Moldau wurde im August 1942 Aufgestellt.
Bestand aus:
Kdr.-Pionierschule mit Stabskp., Verwaltung, Lazarett, Fahrschule, Lehrgruppen I-IV, Pi.Lehrrgt. und dem SS-Pi.-Bau-Btl.1.
Bei Beginn der Kampfhandlungen im Protekorat 1945 wurden aus dem Personal der Schule verschiedene Kampfverbände gebildet, so unter dem Kdr. die Kampfgruppe „EMIL“ sowie andere Teile im Verband „JÖRCHEL“ ( SS-Ostubfhr. Wolfgang Jörchel Kdr. SS-J.Sch.Prag ) und bei den Sicherungsgruppen unter Befehl des SS-Brigadeführers und Generalmajor der Waffen-SS Alfred Karrasch Kdt. des SS-Tr.Üb.Patz Beneschau/Böhmen und Mähren.

Indy


3.11.03 21:38:06
Direktverweis
Super...vielen Dank Westwall!
Hast Du noch weitere Infos zu Klein?
KaGru 'Jörchel' und 'Klein' (oder 'Emil') waren Mai´45 in Prag unter dem Gefechtsverband 'Wallenstein' im Einsatz (auch Brig. Wallenstein).
Ist es richtig das Klein bis in die 60er in der CSR im Gefängnis war (nehme mal an wg. der Kämpfe gg. die tschech. Aufständler i. Prag).

Gruß Indy

PS M.W. hatte Klein noch 2 oder 3 weitere Vornamen.

Gast


4.11.03 12:16:18
Direktverweis
Emil Heinrich Christoph Klein
Kommandeur der SS Pionier-Brigade Klein ab April 1945
Er war bis Dezember 1964 im Prager Gefängnis und starb am
Weihnachten 1970 in Hamburg.
In Gefangenschaft geriet er am Kriegsende und wurde von den Amerikanern im Dezember 1946 an die damalige CSSR ausgeliefert.

Westwall


4.11.03 12:20:47
Direktverweis
Hallo Indy, ich kann dir nur noch ein paar Infos aus 2 weiteren Dienstalterslisten der SS über Emil Klein geben.
SS-Dienstaltersliste vom 01.Juli 1935 und 15.06.1939:
Emil Klein ( definitiv kein Doppelname vorhanden )
Führer Pioniersturmbann 1 ( 1938 )
SS-Nr.64618 – NSDAP-Nr.1279654
EK II von 1914
Inhaber des SS-Degen, SS-Ring, SA-Wehrabzeichen, Reichssportabzeichen und Mitglied des Lebensborn.
Ustfhr.9.11.1933 Ostfhr.10.03.1934 Hstfhr.9.11.1934 Stbafhr.9.11.1937
SS-DAL von 1944
SS-Standartenfhr.21.06.1943 SS-Oberführer 30.01.1945
Über sein Schicksal nach 1945 habe ich leider keine Informationen, auch nicht über die Kampfgruppe „Wallenstein“, aber:
Im Mai 1945 marschierte das verst. SS-Regiment „Der Führer“ unter Ostbafhr. Otto Weidinger von Norden her auf die Stadt Prag zu um eingeschlossene Verbände raus zuhauen, fast Zeitgleich leitet der Btl,-Kommandeur des SS-Ersatzbataillon „Deutschland“; dass seit 1940 in Prag-Rusin lag, SS-Stbafhr. Oettinger ein Ausbruchunternehmen mit seiner Einheit in Richtung Westen ein.
Nach dem Krieg erklärte der Kdr. des Erstazbtl. „D“ dazu:
Hätten wir geahnt, dass das Rgt. „DF“ auf Prag marschierte, wir wären nicht ausgebrochen, sondern hätten versucht, uns in Rusin zu halten oder wir wären dem Regiment entgegengestoßen.
Zudem hat sich auch noch auf dem Truppenübungsplatz Böhmen und Mähren von 1941 bis 1945 die SS-Artillerieschule II Beneschau unter dem Ritterkreuzträger und SS-Standartenführer Schlamelcher befunden, die 1945 auch der Gruppe Karrasch unterstellt wurde.
Nach der Einstellung der Schulbetriebe ( Pionier und Artillerie ) im Februar 1945, waren alle Einheiten der Heeresgruppe Schörner ( Heeresgr. Mitte ) unterstellt.

Westwall


4.11.03 12:26:49
Direktverweis
Da war wohl einer mit dem Doppelnamen schneller wie ich, sorry, aber laut meinen 3 SS-Dienstalterslisten wird immer nur der eine Vorname Emil genannt bei Klein genannt was bei vielen anderen nicht der Fall ist.
zurück zur Themenübersicht