Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

SS

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Hofboy86


4.1.04 14:52:16
Direktverweis
:Schulter:Kann mir jemand die auswirkung der SS auf den 2. Weltkrieg erklären???:Schulter:
hatte die SS wirklich nur aufgaben im innenpolitischen bereich??
wurde die SS zur stabilisierung des Regiems benutzt??
Wenn ja wie??
Danke klatschender Smiley undküssende Smileys
HofboySmiley mit Danke-Schild

Hofboy86


4.1.04 14:56:38
Direktverweis
Ach so, wenn jemand eine Person kennt, welche bei der SS war, und ich ihn ein paar fragen stellen könnte, wär nicht schlecht!!!Smiley mit Danke-Schild
Nochmals Hofboy

Germania


4.1.04 14:58:37
Direktverweis
Es geht in deiner Arbeit um die allgemeine SS? Was möchtest du konkret wissen? Entwicklung von der Stabswache bis...?

waldi44


4.1.04 15:02:03
Direktverweis
Diese und ähnliche Fragen sind aber schon in vielen vielen Beiträgen ausführlich und mehrfacht erläutert worden. Hier zB:
Waffen SS und allgemeine SS
Allgemeine SS
oder hier:
Soldaten im 2. Weltkrieg
[ Editiert von Administrator waldi44 am 04.01.2004 15:04 ]

Hofboy86


4.1.04 22:58:30
Direktverweis
@waldi: das mit den fragen stimmt zwar, aber die Texte die dort verfasst wurden sind, sind bei den unterschieden nicht ganz einstimmig! So wurde z.B. über die Waffen-SS und SS audgesagt, das sie nicht das gleiche sind, aber untereinander Verflechtungen haben. So wie ich das mitbekommen habe, waren die beiden am anfang stark getrennt, aber später "vermischt".
Sagt mir, wenn ich jetz totalen mist geschrieben habe, so hab ichs aber mitbekommen!
Ich lese es mir aber auf alle fälle noch mal durch!
Danke

Quintus


5.1.04 06:18:58
Direktverweis

Germania


5.1.04 14:18:38
Direktverweis
Also Quintus hat immer viele Links zur Hand nicht schlecht Respekt-Smiley Aber die pdf datei ist ja echt schlimm das alte Vorurteil die SS hatte immer die beste neuste Ausrüstung, das leidige Thema Lidice darüber gibt es Untersuchungen die eine Beteiligung der waffen-SS widerlegt! etc. ist als Quelle nicht geeigent meiner meinung nach!

Hofboy86


5.1.04 23:21:18
Direktverweis
Danke Quintus, auch wenn ich die meisten schon kannte!
Trotzdem Danke,dass du mir helfen wolltest
Smiley mit Danke-Schild

Hofboy86


5.1.04 23:55:29
Direktverweis
Noch ne Frage!:Schulter:
Was ist eurer Meinung nach das beste Buch über die
(Waffen-)SS?
Wo kann man am besten die Aufgaben und Taten
- seins gute oder schlechte-> alle -
herausarbeiten??

Ich hab gelesen das die Waffen-SS das reinste Killerkommando war und auserdem eine Elitetruppe, vor denen alle Angst hatten- sogar noch im Kriegsende der Ammi!!!
War die W-SS wirklich mit dem Besten vom Besten ausgestattet, oder übertreibt der PDF-Text ???
MFG Hofboy
Smiley mit Danke-Schild

Hofboy86


8.1.04 16:52:38
Direktverweis
Hey Leute, warum antwortet mir keiner???
;(;(;(;(;(;(;(;(;(;(;(;(;(;(;(;(;(;(;(;(;(;(

Hoover


8.1.04 17:07:12
Direktverweis
Es gab sicher "Lieblingseinheiten", die feine Ausrüstung hatten (LAH, Hitlerjugend), aber es gab auch Divisionen mit den höheren Hausnummern, die genauso mit dem Rest an Ausrüstung zurechtkommen mussten, wie die Heeresdivisionen.
Beim Heer gab es aber auch super ausgerüstete Einheiten, wie die GD, FGB, FBB oder bei der Luftwaffe die HG-Einheiten. Also eine Verallgemeinerung kann man nicht anstellen.
Ein gutes Buch über die Waffen-SS?
Ich würde "Jochen Peiper" von P. Agte,
"Michael Wittmann und die Tiger der LAH",
"Wenn alle Brüder schweigen"
und die Divisionsgeschichten der 2. und 9. SS-PZ empfehlen.
Sind zwar pro-SS geschrieben, aber sehr gut bebildert und geben einen guten Überblick.
Nicht unbedingt empfehlen würde ich die Knopp-Bücher, die sind m.e. zu contra geschrieben.
Relativ (erstaunlich) neutral sind die Piekalkiewicz-Bücher geschrieben (hat mich sehr gewundert). Die Bücher
"Kursk", "Stalingrad" und "Monte Cassino" sind echt gut, aber nur am Rande zum Thema SS.

Germania


8.1.04 18:39:37
Direktverweis
Also man sollte bei der Waffen-SS immer etwas differenzieren zwischen den Division 1-6 die sogenannten Kern Division mit hohem Ausbildungsstand und dem Rest mit niedrigerem Ausbildungsstand bedingt durch die Kriegsgeschehnisse. Und man sollte zwischen Einheiten mit germanischen und nicht germanischen Freiwilligen differnzieren.

FritzR


8.1.04 18:58:59
Direktverweis
Also man sollte bei der Waffen-SS immer etwas differenzieren zwischen den Division 1-6 die sogenannten Kern Division mit hohem Ausbildungsstand und dem Rest mit niedrigerem Ausbildungsstand bedingt durch die Kriegsgeschehnisse.

Meinst Du wirklich Ausbildungsstand oder eigentlich Erfahrung?
Soweit mir bekannt ist, kamen nämlich viele Ausbilder/Führer der 9., 10. und 12. SS-PzDiv aus der LAH. Und Zeit genug zur Ausbildung hatten diese Divisionen auch.

Germania


8.1.04 19:14:11
Direktverweis
Das Stammpersonal kam aus diesen Kerndivisionen, jedoch erreichten diese Einheiten nicht den Ausbildungs- und Kenntnisstand wie die ersten 6 Divisionen aber gut bis zur 12.SS Hitlerjugend ist dieses Gefälle noch nicht allzustark bzw. gravierend da gebe ich dir recht. Desweiteren soll diese Aussage nicht die Leistung der Kämpfer und Divisionen schmäleren aber du wirst mir recht geben das die Division 30 Januar oder Nibelungen weder Ausbildungs- noch Kenntnisstand der der ersten Divisionen hatten. Auch Verbände mit nicht germanischen Freiwilligen hatten teilweise schwere Ausbildungsmängel bedingt durch die Mentalität bzw. Eigentümlichkeit dieser Volksgruppen,bzw. durch die Umstände des Kriegsverlaufes oder russische Freiwilligen Verbände. Etwas eine Ausnahme bei den hohen Hausnummer der Divisionen bilden die Italiener, welche nach Aussagen von diversen Beobachtern in der SS ungeahnten heldenmut an den tag legten!

FritzR


8.1.04 19:55:15
Direktverweis
@Germania:
Hast schon recht, ich habe das auch nicht als Wertung der Kämpfer gesehen.

Walter


9.1.04 02:12:06
Direktverweis
Moin
Ich hätte da noch eine Literaturempfehlung
"Der Orden unter dem Totenkopf - Die Geschichte der SS"
von Heinz Höhne
Soweit ich weiß ist es leider derzeit nur im Buchantiquariat erhältlich, aber ein gutes Buch für den Gesamtüberblick.
Inhalt: (Kapiteltitel)
- Die Gründung der SS
- Heinrich Himmler
- Von der Leibwache zur Parteipolizei
- Die Machtergreifung
- Der Röhm-Putsch
- Der Orden
- Heydrich und die Gestapo
- Der SD
- Das Reichsicherheitshauptamt
- SS und die Außenpolitik
- Die Volkstumspolitik im Osten
- Die Enlösung
- Macht und Ohnmacht der SS
- Die Waffen-SS
- SS und deutscher Widerstand
- Das Ende
Das macht ~540 Seiten.
Wenn man sich das Buch mal zu Gemüte führt und sich dann mal die Darstellung der SS heutzutage anschaut (inbesondere Knopp´sche oder ähnliche Reihen, welche mit "Neue Erkenntnisse" werben) kann man kräftig den Kopf schütteln...Denn das Buch ist von 1967 ;) und hat schon teilweise diese Neuigkeiten von heute...(konkrete Beispiele muss ich zwar schuldig bleiben, weil es etwas her ist seitdem ich das Buch gelesen habe, aber so machnes gespannte Warten auf neue Fakten in den Fernsehreihen wurde meist enttäuscht...) Ja ich weiß das Fernsehen ist gerade das Medium für halbwegs ernsthafte Geschichtsbetrachtungen, aber ich behaupte mal, dass die meisten Leute, welche sich solche Reihen anschauen und oberflächlich mal wieder eine Debatte über das 3. Reich verfolgen, eigentlich recht gut informiert fühlen.
In diesem Sinne
Gruß
Walter

Tobias


14.1.04 22:02:34
Direktverweis
In wie fern ist den der band vom Höhne realitätsnah?
Ich hab einen teil davon gelesen, nur war mir das teilweise zu langweillig und doch etwas fern der realität. Oder vielleicht waren die ss-führer damals wirklich fern ab jeglicher realität. Leider behandelt das buch wenig von der waffen-ss. Ich bin jedenfalls nicht so weit gekommen. Vielleicht les ichs doch nochmal ganz durch.
Über die waffen-ss muß man sicher das buch "armee der geächteten" von felix steiner lesen.
3 bände umfasst die geschichte der LSSAH, die bekomme ich aber erst nächste woche, kann deswegen keine angaben machen.
Ins detail geht man bei "kameraden bis zum ende". Es schreibt der letzte regimentskomandeur "der führer" in der waffen-ss division "das reich"
Und über das "ss-sonderkomadno dirlewanger" handelt ein buch von rolf michaelis. Das Sonderkomando war hinter der front zur bandenbekämpfung eingesetzt. Leider oder zum glück ist der großteil, neben vieler statistiken und biographien, nur aus dokumenten bestehend.
Es gibt sehr sehr viele bücher die über die allgemeine ss (interessiert mich eher weniger) und über die waffen-ss berichten. Dabei sollte man wirklich, gerade was die kämpfende truppe anbelangt, auf schulbuch literatur verzichten![ Editiert von Tobias am: 14.01.2004 22:33 ]

Tobias


14.1.04 22:08:10
Direktverweis
Hätt ich fast vergessen: Standartwerk für auszeichnungen natürlich von "krätschmer - Ritterkreuzträger der waffen-SS" 1008 seiten. Neueste und vermutlich letzte auflage stammt von 2002.

Leutnant


14.1.04 22:21:52
Direktverweis
...und wie schon des öfteren mein Buchtipp:
Charles W.Sydnor, Jr.: Soldaten des Todes (3.SS-Totenkopfdivision)...das beste Buch, welches ich je über die Waffen-SS gelesen hab.

Germania


15.1.04 13:13:40
Direktverweis
Gepostet von Leutnant
...und wie schon des öfteren mein Buchtipp:
Charles W.Sydnor, Jr.: Soldaten des Todes (3.SS-Totenkopfdivision)...das beste Buch, welches ich je über die Waffen-SS gelesen hab.

ann solltest du dir eventuell noch andere besorgen!Laola-Smileys

Hofboy86


17.1.04 11:18:09
Direktverweis
HI, Leute
Nochmal vielen Dank an alle die mir bis jetzt gehölfen haben!
Doch wie ich das jetzt so mitbekommen habe findet man die angegeben Bücher selten in irgendwelchen deutschen Buchläden(oder Buchsuchmaschinen)!
Trotzdem vielen DankSmiley mit Danke-SchildRespekt-Smiley
macht nur weiter so!!Smiley mit dafür-Schild
MFG Hofboy

Blanker Hans


17.1.04 13:08:39
Direktverweis
Moin,
dann kann ich Dir nur den altbekannten Tip geben: Schau mal öfter bei ebay rein, da findet sich über kurz oder lang alles!
Ich habe da z.B. kürzlich die sehr seltene Divisionsgeschichte der 131. Inf.Division bekommen... Aber bei interessanten Sachen sieht man sich einer erheblichen Konkurrenz an Bietern ausgesetzt, es kann also auch mal recht teuer werden. Hab das auch schmerzlich zu spüren bekommen ;(

Westwall


17.1.04 13:40:26
Direktverweis
Kann ich nur zustimmen, ich habe schon einige sehr gute Divisionsgeschichten bei ebay für ein Schnäpschen erworben, allerdings nicht nur unter Bücher, sondern auch unter Sammeln und Seltenes stöbern.

waldi44


17.1.04 16:12:50
Direktverweis
Auch unter "Geschichte" statt "Militär" findet sich mancher "Irrläufer" zu zivilen Preisen!!

Blanker Hans


18.1.04 13:09:47
Direktverweis
Ach so,
da fällt mir noch ein Tip aus meinem reichen ebay-Erfahrungsschatz ein ;) :
Versucht mal den Suchbegriff auf verschiedene Arten falsch geschrieben in die Suchfunktion einzugeben! Das führt manchmal zum Erfolg, wenn man sonst nichts findet oder wenn man ansonsten den gleichen Artikel nur gegen starke Konkurrenz und daher teuer ersteigern könnte!

Taude


18.1.04 14:49:12
Direktverweis
nun ja, im buchhandel findet man solche bücher wirklich recht selten, aber zum bestellen findet man doch sehr viele. Muss man halt hauptsächlich über das internet kaufen.
Meiner meinung nach ist die büchersuchmaschine auf
www.sfb.at
die beste. die durchsucht ziemlich viele Seiten und archive von Anbietern im Internet. Bisher hab ich da schon so manchen schatz entdeckt. unter anderem durchsucht sie auch antiquariate nach originalausgaben (geht aber preislich ziemlich in die Höhe).
Ein blick auf diese seite kann sicher nicht schaden wenn man sonst nirgends wo etwas findet![ Editiert von Taude am: 18.01.2004 14:51 ]

Germania


18.1.04 15:36:03
Direktverweis
Ebay finde ich auch nicht so gut für Büche. Trödelmarkt, Archive, Antiquariate sind irgendwie besser betonen auch mehr das sammlerische aber das ist auch geschmackssache

waldi44


18.1.04 16:34:53
Direktverweis
In solchen Örtlichkeiten wissen die Leute aber meistens, was sie da verkaufen und was das Zeug Wert ist! Bei Ebay eben nicht immer:D und da sind Schnäppchen eher möglichSmiley mit verdrehten Augen, wenn es zB heisst: Dachbodenfund;)!

Germania


18.1.04 19:17:06
Direktverweis
In diesen Örtlichkeiten wissen das die Leute auch nicht immer und bei Ebay ist das problem sobald du schreibst 1933-45 bietet jeder Arsch wild los egal was das Zeug wert ist! Ist dir das noch nicht aufgefallen!

Tobias


18.1.04 19:23:49
Direktverweis
ich habe 2 bücher über die LSSAH bei ebay ersteiger für jeweils 37 euro. Das dritte buch von lehmann über die LSSAH ist dann aber auf 57 euro hochgeschnallt. Hätte ich auch noch fast geboten, wenn ich beim buchsuchdienst nicht die bücher gesehen hätte wo sie so im durchschnitt um die 40 euro gekostet hätte. Im zweifelsfall als immer bei der von tauBe/TauDe angegeben buchsuchseite nachsehen!

waldi44


18.1.04 19:24:40
Direktverweis
Wenn einer sich Antiquitätenhändler nennt und nicht weiss was seine Antiquitäten Wert sind, hat er den falschen Beruf:D, naja, als Trödler...Smiley mit verdrehten Augen...
DAS mit dem Bieten stimmt allerdings! Da bringt es mitunter mehr, bei Munin, Arndt oder Podzun nach zu sehen. Besonders blöd finde ich es, wenn die Leute schon sieben Tage vorher anfangen zu bieten. Da braucht man meistens nicht mehr hin, denn die Preise sind schon vor dem "Stichtag" exorbital hoch!

Germania


18.1.04 19:27:59
Direktverweis
Ich habe früher viel bei Ebay gekauft aber jetzt nicht mehr 1. dürfen ja keine Sachen mit HK mehr verkauft werden also kaum Orden, etc. in anderen Ländern geht das ja über Ebay nur hier nicht weil wir unmündig sind, 2 Sind die Preise oft utopisch 3 Fragwürdige Qualität!

waldi44


18.1.04 19:59:14
Direktverweis
Naja, aber es finden sich noch immer reichlich HakenkreuzeSmiley mit verdrehten Augen!
Habe aber was viel interessanteres entdeckt! Da werden in letzter Zeit CD's mit Bildern aus dem 2.Wk angeboten! Meines erachtens sind das aber nicht die Copyrightinhaber!!
Vorsicht also, falls jemand so eine CD ersteigert und meint, er hätte auch irgebdwelche Rechte an den Bildern erworben. Hat er nicht!!
Im Übrigen könnte sich auch der Käufer strafbar machen, denn einige der Bilder habe ich eindeutig als Bilder aus verschiedenen Büchern von verschiedenen Verlagen erkannt.
Die sind einfach abgescannt, auf CD gebrannt und werden nun verhökert!

OGLongbeach


18.1.04 22:48:23
Direktverweis
So eine Ebay Geschichte hab ich auch noch auf Lager. Habe damals für die Geschichte der 15. Infanteriedivision, wenn ich mich recht erinnere, 132,- € bezahlt. Obwohl das Bieten erst sehr spät losging. Brauchte das Teil allerdings zwingend für Recherchezwecke, wäre also so oder so bis zum Schluß mit dabei gewesen. Jetzt würde mich aber mal interessieren was denn anderswo für die Divisionsgeschichte der 15. ID bezahlt werden muß, wenn es denn irgend jemand taxieren kann !?
MfG OG Longbeach

Tobias


19.1.04 00:31:02
Direktverweis
@Longbeach Kannst du mir bitte autor und isbn-nummer des buches geben? Erschienen im selbstverlag oder ?
[ Editiert von Tobias am: 19.01.2004 7:33 ]

Hofboy86


29.1.04 21:04:34
Direktverweis
So, nochmal vielen dank, nun dürfte ich genug bücher zu meinen gewünschten thema finden!
ich finde es einfach super wie man hier beraten wird! also Daumen hoch und weiter so...
Ich würde aber trotzdem gerne mal wissen wie ihr auf dieses gigantische materieal an wissen über die SS oder 2.WK gekommen seit?!?!-seit ihr lehere/professor oder habt ihr ne ganze bücherei drüber zu hause!
Respekt==>Respekt-Smiley

MFG Hofboyklatschender Smiley

Germania


31.1.04 10:58:12
Direktverweis
Büchereien!!!Laola-Smileys
zurück zur Themenübersicht