Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Fahrräder bei den Soldaten ...

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Hofboy86


30.11.04 01:39:41
Direktverweis
so... die Frage würde mich mal interessieren...!
ich weis das es Einheiten gab die per Fahrrad durch die Gegend gefahren sind ,Smiley mit LoooL-Schild z.B. einheiten von der Waffen-SS...
nun würde ich gerne wissen ob es relativ viele waren un ob auch andere Soldaten das Rad genommen haben...
is zwar ne dumme frage aber würd ich gerne wisse...- weil ich denke das das Rad einen entscheidenten Vorteil bei der überwindung von größeren Strecken war....

naja... ich bedanke mich jetzt schon für die Antworten! Smiley mit Danke-Schild küssende Smileys

Martin 222


30.11.04 07:23:07
Direktverweis
Hallo und guten Morgen

..ich habe gelesen das es regelrechte Radfahrkompanien gab.Ist ja auch praktisch,große Strecke in kurzer Zeit und dabei nicht alles zu Fuß schleppen..

waldi44


30.11.04 12:33:29
Direktverweis
Mit den Radfahrern ist es wie mit den Reitern! Angesichts der modernen Technik sind sie fast in Vergessenheit geraten, obwohl es hunderttausende Pferde in der Wehrmacht gab und auch nicht weniger Fahrräder!
Sie kamen unter anderem besonders bei Infanterieaufklärungseinheiten zum Einsatz, aber nicht nur!
Laut Kriegsstärkenachweiss gehörten zu jeder Infanteriedivision 1.456 Fahrräder.
Im Jahre 1943 wurden für die Wehrmacht 689.135 Fahrräder gefertigt. Im Jahre 1944 immerhin noch 513.355 Stück!

"Lieber schlecht gefahren, als gut gelaufen!". Denkt mal an den Vietnamkrieg- ohne Fahrräder wäre wohl der Nachschub zusammen gebrochen!

Hofboy86


1.12.04 21:18:17
Direktverweis
danke- mein vater nickte nur lächelnd als ich das mal gesagt habe... -.-* jetzt hab ich die bestätigung! ^^Smiley mit Danke-Schild
zurück zur Themenübersicht