Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Führer-Begleit-Division

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

schwarzermai


5.5.05 15:57:57
Direktverweis
Hallo,

laut Stellenplan und Gliederung von Februar 1945 hatte die
"Führer-Begleit-Division" unter Generalmajor Remer in ihrem Panzer-Grenadier-Regiment - I.SPW-Bataillon - eine Kompanie, die aus der Waffen-SS stammte, nämlich die

3.(gep)SS/Pz.Gren.Rgt. FBD unter SS-Hauptsturmführer Hasewinkel

ehemals 13.(gep)/SS-Pz.Gren.Rgt.2 LAH

die Kompanie war also nicht unterstellt, sondern eingegliedert.
Gab es sowas öfters? Wie kams dazu?
danke!

Westwall


6.5.05 00:50:07
Direktverweis
Hallo schwarzermai, die Zeitangabe spricht für sich, Februar 1945, natürlich gab es in der Endphase des Krieges solche Eingliederungen, die militärischen Ereignisse bzw. regionalen Situationen zwangen die jeweiligen Stellen regelrecht dazu.
Hier wurde und konnte nicht mehr nach Waffengattungen, oder zwischen Heer und Waffen-SS getrennt werden, das SS-Gebirgsjäger- Ausbildungs- und Ersatzbataillon 13 wurde zum Beispiel auch 1945 komplett unter der Bezeichnung Gebirgs-Aufklärungs-Abteilung 56 der 9. Gebirgsdivision des Heeres unterstellt bzw. eingegliedert.

Illuminatus


6.5.05 09:53:42
Direktverweis
So ganz richtig ist dass jetzt nicht:

Die "LAH-Kompanie" war zuständig als Begleitkommando für den Führer. Nach dem 20.07.1944 wurde die Kompanie der neuaufgestellten Führerbegleitbrigade zugeteilt und verblieb bis Kriegsende bei der späteren Führerbegleitdivision.

Siebi


9.5.05 16:48:15
Direktverweis
Schau mal bei " Einheiten " unter Führerbegleitdivision
da steht schon eine Erläuterung
Laola-Smileys
zurück zur Themenübersicht