Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Dirlewanger

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

gerd schmidt


23.10.05 00:54:29
Direktverweis
Hallo Leute!

Was gibt es von eurer Seite aus zu sagen zum SOKO Dirlewanger?
Räuberbande und Mörder?
Oder was sonst?

SPAEHTRUPPLER


23.10.05 00:58:45
Direktverweis

waldi44


23.10.05 15:28:13
Direktverweis
Schau auch mal hier:
Brigade Dirlewanger

phodze


23.10.05 16:24:49
Direktverweis
ganz klar mörderbande.

uwys


23.10.05 19:11:29
Direktverweis
ich denke damit wird man diesen männern nicht gerecht!
wen ich das buch von will berthold nehme, und mal behaupte so oder so ähnlich lief es bei dirlewanger ab, dann wird jeder mensch so!

logo


24.10.05 19:53:23
Direktverweis
Also mein Vater hat sie als gute Kameraden (weil verlässlich)in Erinnerung und zwar bei der Durchsbruchsschlacht in Halbe und es sind auch (wenn ich mich recht erinnere nach meines Vaters Erzählungen)so rund 150 Mann bis Massow gekommen!
Wieso verlässlich? Weil sie dahingingen wo es heiß herging, andere warfen ihre Waffen weg und wollten "auf Naß" in die Freiheit, die Durchbrüche und Ausbrüche durften die Anderen machen.
Damit möchte ich aber nicht ihre Verbrechen in Warschau uwa.relativieren. Mein Vater hat sie mir halt so geschildert.
logo

TiKi111


28.10.05 19:29:09
Direktverweis
Logo,
hätte mal da eine interessante Frage an Dich!

Ich war nämlich erst bei einer Kampffeldbesichtigung mit ehem. Kameraden der SS-502(Königstiger) im Raum Halbe!

Kannst Du mal Deinen Vater fragen, ob er sich noch an Königstiger erinnern kann bei Halbe!?
Wenn ja,
würds mich freuen, wenn Du mir mal ne´ pm schicken würdest!


Gruß
TiKi

[ Editiert von TiKi111 am 28.10.05 19:31 ]

schwarzermai


29.10.05 09:22:57
Direktverweis
Literaturtips:

Maeger - Verlorene Ehre

Venohr - Abwehrschlacht

da kann man lesen, was mit "kritischen/ihre Meinung vertretenden/oder einfach nur Schwierigkeiten habenden" Soldaten der Waffen-SS geschah, die dann evtl. auch bei "Dirlewanger" zur Bewährung gelandet sind...

Wir sollten hier mal Schluss machen mit Pauschalisierungen aller Art, ist einfach lächerlich.

Der gezwungene "Dirlewanger-Soldat" 1942 ist nicht gleich dem von 1945, genausowenig wie der Waffen-SS Soldat, egal welcher Einheit, von 1939 oder auch 1942 dem von 1945 gleichzusetzen ist.

Weil es "DEN" Soldaten der Dirlewanger/Totenkopfdivision/Leibstandarte/Wiking oder welcher Division eben nie gab.

Und natürlich kam es 1944/45 vor, daß "man" als Luftwaffensoldat auch versetzt zur "Dirlewanger" werden konnte, genauso wie ein Wehrmachtsoffizier der letzte Kommandant von Dachau war. Kann man daraus irgendwelche Schlussfolgerungen ziehn in Bezug auf "Mörderbande" oder auf "DEN" Soladten der Waffen-SS/Dirlewanger oder was auch immer??

Nachdenken bitte!

Der Krieg war und ist kein Heldenepos! Und kein Roman!
zurück zur Themenübersicht