Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 24.10.2005 bis zum 19.04.2010. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

U.S.S. Liberty

zurück zur Forenübersicht
AutorBeitrag

IM


15.1.2007 20:38:52
Direktverweis
Habe mich heute mal wieder etwas mit der Medal of Honor beschäftigt. Dabei bin ich auf eine Verleihung gestossen, die aus der Zeit des Vietnamkrieges stammt. Der Ort der Tat ist jedoch das östliche Mittelmeer.

Von dem folgenden Ereignis hatte ich bis heute noch nie etwas gehört:

Am 8. Juni 1967 wurde die U.S.S. "Liberty" in internationalen Gewässern von der israelischen Luftwaffe angegriffen und bombardiert, anschließend kam es zum einem Gefecht mit israelischen Torpedobooten. Insgesamt wurden 34 Angehörige der US-Navy getötet und 172 verwundet.

Ronny22


15.1.2007 21:00:17
Direktverweis

Israelis schiessen auf Amerikaner?

Find ich sehr unglaubwürdig.... 

IM


15.1.2007 21:06:33
Direktverweis
Israelis schiessen auf so ziemlich jeden und alles. Warum nicht auch mal auf amerikanische Streitkräfte ?

Das ganze geschah im Gefolge des Sechs-Tage-Krieges.

Jan-Hendrik


15.1.2007 21:17:45
Direktverweis
Natürlich waren sie es , die den Pott beschossen haben ...

http://forum.panzer-archiv.de/viewtopic.php?t=2440&highlight=liberty

Jan-Hendrik

Ronny22


16.1.2007 00:24:59
Direktverweis


Das Cover stellt es ja sehr gut dar...


Eine komische Situation, hätte auch gedacht das die israelische Luftwaffe angriff ohne die Informationen von der Marine zu haben. Die das Schiff schon einen Tag zuvor aufgeklärt hatten.

Nur sollten dann mindestens die später angreifenden S-Boote gesehen haben auf was sie schiessen....   

IM


16.1.2007 01:49:30
Direktverweis
Warum verschweigen die USA bis heute diesen "Vorfall" und auf der anderen Seite erhält der Kommandant der Liberty die höchste Auszeichnung ??

Denn die oben erwähnte Medaol of Honor erhielt der Kommandant.

Hoover


16.1.2007 07:59:15
Direktverweis
The true story? 

Na, das Buich werde ich mir mal holen...

Ronny22


16.1.2007 18:17:07
Direktverweis
Hoover schrieb:
The true story? 

Na, das Buich werde ich mir mal holen...

Aber dann mal flott ne Rezenssion her... 

Nightwish


18.1.2007 02:00:06
Direktverweis
Ich laß mal, dass die Liberty Unterstützung vom Trägerverband der Mittelmeerflotte angefordert hatte, aber diese nicht zur Hilfe kam.

Vor einigen Monaten kam auch eine Doku drüber. Da sah das Schiff recht mitgenommen aus. Sie zeigten Fotos/ Filmaufnahmen.

Was mich aber wundert ist, dass das Schiff nicht versenkt wurde. Absicht oder Ineffektivität der Israelis?

IM


18.1.2007 06:25:31
Direktverweis
Hier mal ein ausführlicher Link:

http://www.ask1.org/redaktion-21.html

Hoover


18.1.2007 10:02:23
Direktverweis
Naja, der Link ist das, was als Überschrift gesagt wird: Eine Verschwörungstheorie


Die Angreifer waren also über ihr Ziel genaustens informiert. Aber wer griff das Schiff an? Einige Besatzungsmitglieder versuchten, die Flugzeuge zu identifizieren, doch keines der Flugzeuge trug Hoheitskennzeichen.


Die Mirage III hatten Nationlaitätskennzeichen, so wird es im 1968 erschienenen Buch "Der4 6-Tage Krieg" eindeutig beschrieben. Außerdem war Israel im gesamten Kampfraum das einzige Land, welches diesen Typ nutzte. Da war es völlig egal, ob die Abzeichen entfernt waren. Daher ist es wohl auch unterblieben. Außerdem vermisse ich in dem Bericht Infos über die Aufgaben der Liberty, nämlich dass es ein Spionagschiff war, welches offiziell gar nicht dort war. Die Amis werden also nicht ganz unbeteiligt gewesen sein, was aber auch nur Theorie ist.

Ronny22


18.1.2007 10:31:07
Direktverweis
Hoover schrieb:
Außerdem vermisse ich in dem Bericht Infos über die Aufgaben der Liberty, nämlich dass es ein Spionagschiff war, welches offiziell gar nicht dort war. Die Amis werden also nicht ganz unbeteiligt gewesen sein, was aber auch nur Theorie ist.

Ok mag sein, aber es verwundert das die Israelis teilweise (die Marine!) wußte das es ein amerikanisches Schiff war und es dann so massiv angriffen und sogar auf die Schiffbrüchigen geschossen haben soll.


Selbst wenn der Angriff legitim gewesen sein sollte, was ich aber nicht recht glaube da das Schiff in internationalen Gewässern fuhr, dann wäre der Angriff auf wehrlose Schiffbrüchige immernoch ein Verbrechen.

Ich denke wäre das ein französisches Schiff gewesen wäre die Reaktion eine andere gewesen.

Die Franzosen waren schon immer leicht pro-arabisch und hätten sich einen Angriff nicht bieten lassen.

Sie gaben letztens ja auch die Order raus, israelische Maschinen abzuschiessen wenn sie wieder Scheinangriffe auf französische UN-Stellungen im Südlibanon fliegen.

Hoover


18.1.2007 14:19:23
Direktverweis
Warum die IAF das Schiff angriffen und warum die Amis so komisch reagierten wird wohl sobald nicht klar werden.

Die Version, dass der Angriff der Mirage einen Angriff der USA gegen Ägypten bezwecken sollte glaube ich nicht. Dafür hätten sie andere Flugzeuge nehmen können, die sie einfacher als Ägyptische Maschinen tarnen konnten.
zurück zur Forenübersicht