Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 24.10.2005 bis zum 19.04.2010. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Kosovo-Krieg 1999

zurück zur Forenübersicht
AutorBeitrag

IM


13.10.2007 15:27:26
Direktverweis
Ich habe gerade etwas über den Krieg der NATO gegen Serbien gelesen.

Es scheint sich so langsam herauszustellen, daß die Verluste der NATO während der massiven Luftangriffe gegen Serbien und dem Kosovo weitaus höher waren als offiziell zugegeben.

Während des 79tägigen Luftkrieges sollen auch 2 Bundeswehr-Tornados verlorengegangen sein.

Gleich in der ersten Angriffswelle soll ein Bundeswehr-Tornado am 26. März 1999 durch eine MiG 29 abgeschossen worden und 12 km südlich Pancevo abgestürzt sein. Dabei seien die beiden Piloten ums Leben gekommen.

Wenige Tage später soll am 29. März 1999 ein weiterer Tornado abgeschossen worden sein. Die Besatzung hätte das Flugzeug zumindest noch verlassen können.

Die Wahrheit wird mal wohl so schnell nicht erfahren, ...

Tobias G


13.10.2007 17:37:11
Direktverweis
Hallo,

das sind allerdings recht interessante Angaben! Von Verlusten der Luftwaffe im Kampfeinsatz habe ich noch nichts gehört. Was ist denn deine Quelle?

Gruß
Tobias

IM


13.10.2007 17:40:32
Direktverweis
Da bekommt ein anderer Fakt plötzlich eine ganz andere Bedeutung. Anfang Mai 1999, also zu der Zeit, wo die Luftangriffe Tag für Tag gesteigert wurden, wurde die Zahl der beteiligten deutschen Tornados verringert.

Offiziell hieß es, 4 Tornados seien aus "Wartungsgründen" nach Deutschland zurückverlegt worden.

Ronny22


13.10.2007 20:10:32
Direktverweis

IM


14.10.2007 09:14:09
Direktverweis
Nein, meine Quelle stammt nicht aus dem Netz.

Aber dort sind die Angaben auch zu finden, durchaus interessante Seite. Was man allgemein von den Informationen halten soll ist eine andere Frage, ...

Ich denke es ist äußerst schwierig dies zu beurteilen. Daher hatte ich auch den Konjunktiv genutzt.

Allerdings, und das ist meine persönliche Meinung, ich glaube den NATO-Angaben nicht, daß man in einem 79tägigen Luftkrieg diesen Ausmaßes keinen einzigen Verlust durch Feindeinwirkung gehabt haben will.

Das beste Beispiel dafür ist der Abschuß des Tarnkappenbombers F-117 am dritten Kriegstag. Als dies von serbischer Seite bekanntgegeben wurde, tat die NATO dies als reine Propaganda ab. Kurz darauf präsentierten die Serben stolz das Wrack und die Absturzstelle. Erst nach und nach gab die NATO dann zu, überhaut eine F-117 verloren zu haben. Von einem Abschuß war auf NATO-Seiten natürlich nicht die Rede, wäre dies doch für die Serben mit einem enormen Prestige-Gewinn verbunden gewesen, ...

Inzwischen haben die Amerikaner eingestanden, daß die F-117 abgeschossen wurde.
zurück zur Forenübersicht