Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Kämpfe um Linz an der Traun am 11.5.45

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

TiKi111


12.6.03 11:50:32
Direktverweis
Hat jemand schon einmal etwas über Kämpfe in der Gegend von Linz an der Traun gehört, die sich am 11.5.1945 zugetragen haben???
Wäre über jegliche Art von Hinweisen dankbar!!!!!!!

TiKi

OGLongbeach


12.6.03 15:57:26
Direktverweis
Muß ich mal im Tagebuch des OKW nachschlagen oder in den Wehrmachtsberichten, kann aber bis morgen dauern (freibadgestresster Familienvater).
MfG OG Longbeach

TiKi111


12.6.03 16:08:42
Direktverweis
Vielen Dank...
mfg
TiKi

OGLongbeach


13.6.03 15:06:10
Direktverweis
Sorry kann auch noch bis Montag dauern, dann aber bestimmt !!
Vielleicht springt ja schon mal jemand anderes ein !
MfG OG Longbeach

Nightwish


13.6.03 16:37:51
Direktverweis
Nach meinen Quellen (Operation Alpenfestung, Roland Kaltenegger)hat Linz am 04.05.1945, entgegen dem Wehrmachtsbefehl, kapituliert!
Die Amerikaner sind am 05.05.1945 einmarschiert!
Von Wehrwolftätigkeit ist mir nichts bekannt!
Gruß, Nightwish

OGLongbeach


17.6.03 21:04:35
Direktverweis
So, aus den Wehrmachtsberichten war nichts auszulesen, kümmere mich jetzt mal die Tagebücher des OKW !

MfG OG Longbeach

TiKi111


18.6.03 08:52:31
Direktverweis
Vielen Dank!!!!!
mfg
TiKi

TiKi111


18.6.03 12:29:24
Direktverweis
Ich muss vielleicht die Frage ein bisschen allgemeiner formulieren...
Haben SS-Einheiten bei Linz an der Traun kapituliet??
Mein Interesse gilt dabei mehr den gepanze´rten Einheiten!!!!!!!

DANKE!!!!!!!!!!!

TiKi

Nightwish


20.6.03 21:10:53
Direktverweis
Nach meinen Informationen(siehe oben) standen in und um Linz zur Zeit der Kapitulation nur ca. 20000 schlecht bis gar nicht ausgerüstete Volkssturmmänner und um Linz herum aufgestellte Flak-Einheiten.
Von SS Einheiten in der Gegend weiß ich nichts. Aber suchst du eine bestimmte Einheit? Nenn' doch den Verband oder den Kommandeur. Vielleicht hilft das weiter!
Nightwish

TiKi111


21.6.03 01:34:32
Direktverweis
Es war ein versprengter Haufen von der Waffen-SS! Unter anderem war mein Großvater der Ranghöchste dort als Oscha. ein lahmgeschossener Tiger, den er von einer Wehrmachts I-Staffel bekommen hatte!
Den Bericht kannst Du hiernachlesen:
Zum Bericht
Ich habe ihn aus dem Gedächtnis so niedergeschrieben, wie es mir mein Großvater erzählt hat!!
Und ein Lazarett von verwundeten des Reg."Der Führer" ist auch nichts bekannt!!!
Na ja...
... wahrscheinlich ist das wieder so eine ungelöste Begebenheit!

mfg
TiKi

OGLongbeach


21.6.03 19:57:21
Direktverweis
Hört sich ein Bißchen suspekt an, das Ganze !!
Aber man weiss ja nie...

MfG OG Longbeach

TiKi111


21.6.03 20:06:47
Direktverweis
Was glaubst Du,
wie oft ich mir dass anhören hab´ dürfen!!
Komischerweise war der amerikanische Offizier genau der selbe, der 1 Jahr später meinen Großvater festgenommen hat und in ein POW Camp in Ansbach gesteckt hat!!!!
Der Name des amerikanischen Offiziers heißt Wittelshöfer!!!!
Gibt es Möglichkeiten, nach dem Namen eines amerikanischen Offiziers zu forschen????? (Zumal der Name bei einem amerikanischen Offizier ziemlich ungewöhnlich ist!!!)

Aber naja,
ich kanns nur so weitergeben, wie es mir mein Großvater erzählt!! Ich hab auch nicht schlecht geguckt, wie ich das gehört hab!!!

TiKi

OGLongbeach


22.6.03 12:23:30
Direktverweis
Tja,
11.05.45 gibt´s auch Im OKW-Tagebuch nichts drüber zu berichten.
MfG OG Longbeach

indy


28.6.03 16:22:42
Direktverweis
Hi, hab den Bericht vor 1 1/2 schon gefunden...ziemlich kurios!
Aber warum sollte der "Das Reich" Amerikaner befreien?
Warum?
Eigentlich hätte der verantwortliche US-Kmdr. doch nur einen weiß-beflaggten zum Iwan schicken müssen und schon wär alles kein Thema gewesen...man war ja verbündet.

ODER ging es hier um den "größten Verrat der Weltgeschichte" und um die dt. Atomforschungsanlge bei Melk???
Warum hat hier ein Kleinkrieg zwischen den Sowjets und den Amerikanern stattgefunden, etwa weil die US Truppen bereits etwas mitgenommen hatten, was die Sowjets haben wollten?

Gruß Phillip

TiKi111


28.6.03 22:40:00
Direktverweis
Warum???? Wieso?????
Der Grund, warum das passiert ist.... keine Ahnung!!!!
Womöglich,
weil der Ivan im Dorf die "Krauts" vermutete und nicht die Amis!!!!!(Sie schossen ja auch noch in das angrenzende Wäldchen zu den Verwundeten)

Mein Großvater hatte nur dem Gefecht zugestimmt, weil
er damit in einem kleinen Wäldchen verwundete Kameraden mitentsetzen konnte!!!! Nur darum, stimmte er dem Kampf zu!!!!
Ich glaube, er wurde nur gefragt, weil ein Zurückschießen seitens der Amerikaner nur sehr viel Komplikationen verursacht hätte!
Außerdem hat er die Chance gesehen, nach Hause zu gehen!!!
Was dem Trupp auch gewährt wurde!!!!!
Der ausgewanderte amerikanische Offizier hieß mit Nachnamen Wittelshöfer...
...falls jemand die Möglichkeit hat in amerikansichen Archiven nach dem Namen zu suchen! Er war später im POW-Camp in Ansbach (Hindenburgkaserne!)

mfg
TiKi

indy


2.7.03 18:22:41
Direktverweis
Hi, habs erst grad deine Antwort gelesen...
Du bist auf dem falschen Dampfer...wieso hätten die US-Truppen zurück schießen müssen?????????????????????????
Man war verbündet, zumindest offiziell.
D.h. Ami nehme weiße Flagge und wandel zum Iwan...sollte doch kein Problem sein, oder?

Indy


13.7.03 19:58:06
Direktverweis
Eine weitere erklärung wäre, das es sich bei den Amerikaner um Kriegsfreiwillige gehandelt haben könnte...OGruF Gottlob Berger versuchte ´45 noch durch verstärkten Propagandaeinsatz US-Kriegsgefangene als freiwillige Kämpfer gegen den Bolschewismus usw. zu gewinnen.
Allerdings sind offiziell nur US-POWs zu Arbeitseinsätzen ala Hiwi eingesetzt worden (bei STALAGIII)...aber zu kriegsende war ja fast alles möglich.

indy


13.7.03 20:03:49
Direktverweis
ups...vertippt!
So wäre z.B denkbar, dass man ein US-POW Lager aufgrund der vorrückenden russen räumen musste und die Insassen aufforderte entweder mit gegen den IWan zu kämpfen oder weiter sinnlos in irgendeinem STALAG zu warten bis die Rote Armee ganz Europa überrollt hat.
Aber ausser diesen beiden Möglichkeiten gibt es keinen Sinn, das die Sowjets ungedingt die paar GI´s killen wollten...
zurück zur Themenübersicht