Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Schwarzenberg

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Nordland


1.10.03 23:01:59
Direktverweis
Bei Kriegsende gab es , ich meine Schwarzenberg in Sachsen , so etwas wie eine Enklave.
Russen und Amerikaner zogen sich beide aus dem Gebiet zurück und überließen die Menschen dort erstmal sich selbst.
Viele Soldaten sollen das genutzt haben um die Uniform wegzuwerfen und sich vor den Russen dort in Sicherheit zu bringen. Leider weiß ich nichts genaueres.
Es soll aber nur wenige Wochen gedauert haben bis dann die Russen dort wieder einmarschiert sind.
Weiß jemand was über die genauen Umstände und Gründe warum dieser kleine Fleck Deutschland nicht sofort besetzt worden ist bzw. warum sich die Alliierten zuerst wieder zurückgezogen haben ?
Danke für Info`s

Indy


2.10.03 02:09:54
Direktverweis
FRS
Eines der vielen Kapitel der dt.'X-Akten' gegen Ende des Krieges...

Siehe dazu auch den Kammler-Threat.

waldi44


2.10.03 06:39:46
Direktverweis
Da gab es eine "Freie Republik Schwarzenberg"- steht auch irgendwo im Internet bzw sogar hier im Board!

Gast


3.10.03 14:52:01
Direktverweis
ja ja da wohnen viel rote

The Real Blaze


4.10.03 16:02:32
Direktverweis
Ich stamme aus diesen Raum(Nachbardorf von Schwarzenberg).Als der Krieg zu Ende war,blieben die Russen bei Annaberg/Buchholz stehen und die Amerikaner in Lößnitz.Während amerikanische Aufklärungsjeeps,in diesen unbesetzten Tagen ab und zu patroullierten,machten die Russen nichts,wahrscheinlich im Irrglauben die Amerikaner hatten dort schon die Kontrolle.Oberhalb von Schwarzenberg in den Erzgebirgswäldern zum Sudetenland hin,löste sich Reste der HG Mitte aus dem Prager Raum kommend auf.Ganze Fahrzeugkolonnen (SPW, LKW, Panzer,Jagdpanzer)blieben dort in Waldschneisen stehen und die Soldaten verdrückten sich auf die Dörfer.Meine Großmutter die in der Nähe einer der vielen Brücken in Schwarzenberg wohnte,sah mit eigenen Augen,wie ganze Kolonnen von Soldaten aus den Wäldern kamen und ihre Waffen von der Brücke ins Schwarzwasser warfen.Anschließend klopften sie bei fast jeden Zivilisten an der Türe, um Klamotten zu tauschen.Die meisten marschierten dann weiter durch die Wälder Richtung Amizone,als die Russen dann diesen Gebirgskreis endgültig besetzten.
mfg The Real Blaze

Indy


4.10.03 22:34:42
Direktverweis
Jetzt möcht ich aber doch wissen, was Dönitz Apri´45 in Bern zu suchen hatte...vorallem warum steht das nicht in der offiziellen Geschichtsschreibung?Smiley mit verdrehten Augen

Nilo


27.10.03 20:36:37
Direktverweis
Also ich wohne in Rittersgrün und gehe in Schwarzenberg zur Schule.
Wer Fragen hat, ... :D

ahja www.radonlabs.de/szb.html

Hoover


15.12.03 20:28:14
Direktverweis
Gabs nicht mal nen Film über Schwarzenberg? Mit Manfed Lehmann als deutschen Einheitsführer?
Ich bin mir ziemlich sicher, wer hat den Film oder kann ihn kopieren?
Ahoi
FrankSmiley mit Danke-Schild

Hoover


15.12.03 20:30:33
Direktverweis
Ja, ich habe ihn in der IMDB gefunden.
"Schwarzenberg"
1989
mit Manfred Lehmann, Max Tidof u.a.
Tja, wer hat ihn?
zurück zur Themenübersicht