Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Operation Tichwin

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Panzermayer


14.2.02 18:48:33
Direktverweis
Hi zusammen!
kurze Vorgeschichte:
Im September 1941 ist die Heeresgruppe Nord der Ostfront bis an Leningrad herangekommen, Schlüsselburg ist seit dem 8.Sept. genommen, die Wegnahme Leningrads scheint nur noch eine Frage der Zeit...!
Es kommt jedoch anders: Am 12. September 1941 werden alle weiteren Angriffe auf Leningrad eingestellt, obwohl für manche Battallione die Einnahme Leningrads nur noch ein "Katzensprung" scheint! Entgegen der ursprünglichen Weisung Hitlers bzw. des OKW, zunächst Leningrad zu nehmen, bevor der Angriff auf Moskau eingeleitet werden soll, entscheidet sich Hitler nun für ein ganz anderes Ziel: die Ukraine und ihre Rohstoffquellen...!
Der Heeresgr. Nord wird jetzt der Auftrag gegeben, Leningrad "einzuschliessen und auszuhungern"! Ersteres Ziel ist schon erfüllt, jedoch nur im Sommer, denn: Im kalten russ. Winter friert die Oberfläche des Ladoga-Sees meterdick zu, so dass schwere LKW Nachschub nach Leningrad bringen können! Um diese "Lebensader" zu unterbinden, bereitete nun die HGR. Nord die Tichwin-Operation ein, welche das Ziel hatte, sich östlich des Ladoga-Sees mit den von Norden angreifenden Finnen zu treffen, um die Einschließung zu komplettieren...!
Angriffsbeginn: 15.Oktober
Kräfte: 39.PzK. mit 8. und 12. PzDiv. sowie der 18. und 20.Inf.Div.(mot.)

Ich habe sehr wenig Material zu obiger Offensive, gerade mal die Infos aus "Unternehmen Barbarossa" von Paul Carell und ein paar kurze Texte in Chroniken u.ä.!
Hatte auch mal ein Landser-Heft zum Thema, ist mir jedoch abhanden gekommen..!
Habt ihr detaillierte Berichte, Kartenmaterial, ...
Danke für die Bemühungen schonmal im Vorraus.. :)
Gruß Panzer ;)

waldi44


14.2.02 20:23:12
Direktverweis
zurück zur Themenübersicht