Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Frontabschnitt „Finger“ u.d 3 Ladoga Schlacht?????

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

CS


16.3.04 00:49:31
Direktverweis
Hallo zusammen.
Wem sagt der Frontabschnitt „Finger“ und die 3 Ladoga Schlacht etwas und könnte was dazu erzählen oder gar Links ect. nennen? Beim Googeln haben wir nichts in Erfahrung bringen können. Bräuchten aber alles Möglich an Infos.
Gruß Tina

Siebi


16.3.04 18:03:30
Direktverweis
Könnte der Kampf im Wolchowgebiet gemeint sein , ich glaube in der Divisionsgeschichte der 4. SS Polizeipanzergrenadierdivision davon schon etwas gehört zu Haben ( Die guten Glaubens waren )
Laola-Smileys

The Real Blaze


10.4.04 13:12:31
Direktverweis
Hallo CS>Tina<!

Frontabschnitt "Finger" wurde jener Abschnitt bezeichnet, der Leningrad östlich abschnürte und am Wolchow entlang, bis Schlüsselburg am Ladogasee reichte.Die dritte Ladogaschlacht begann am 22.Juli 1943.Auf russischer Seite griffen die 67. und 8.Armee wieder beidseitig den "Finger" an.Dem XXX.Gardeschützenkorps gelangen dabei örtliche Einbrüche.Auf deutscher Seite konnten die 11.ostpreußische und die 23.brandenburgische Division diese Einbrüche nicht mehr verhindern.Die 18.deutsche Armee setze daraufhin ihre Reserven westlich der Ssinjawino Höhe ein: die 121. Infantriedivision und die 28. Jägerdivision. 20 Tage verdeitigte die 11.ID und wehrte sieben feindliche Divisionen ab.Die Divisionsartillerie gab 95000 Schuß ab.Wegen Erfolglosigkeit verlegten die Russen vom 2. bis 4.August ihren Schwerpunkt auf dem Eisenbahnknotenpunkt Mga und griffen die 5. deutsche Gebirgsdivision und 1.ID mit 29 Batallionen an. Wiederum ohne Erfolg.Ende August flauten die Kämpfe ab. Die Rote Armee hatte dabei hundertausend Mann verloren, 344 Panzer und 307 Flugzeuge.


mfg The Real Blaze
zurück zur Themenübersicht