Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Ab dem 08. Mai 1945 ???

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

drag74


20.10.04 08:38:59
Direktverweis
Hallo Ihr..

Weiß jemand von Euch, ob nach der Kapitulation am 08.05.45 noch diverse Einheiten oder Regimenter aufgestellt wurden? Vielleicht für spezielle Aufträge oder so?? Evtl. in der Nähe der Alpenfestung? Wer kann mir helfen?

Überall wird gesagt, daß am 08. Mai 1945 Schluss war. Kann mir aber vorstellen, daß der eine oder andere von der Kapitulation vielleicht gar nichts mitbekommen hat. Ich habe eine Notiz von meinem Großvater, wo draufsteht:
"11.05.45 SS-Totenkopf-Regiment-Sturmeinheit"

Bin auf Eure Antworten gespannt.. klatschender Smiley
Bis später..

Drag

Petronelli


20.10.04 09:30:12
Direktverweis
Hallo Drag,
in der Tat war da noch nicht gleich Schluß!
An der Lappland-Front wurde das ganze Armeekorps bewaffnet gelassen, sogar mit Billigung der Engländer!
Auch im Kurland gings noch ein paar Tage weiter (Flüchtlingsrettungen usw..)
Waldi weiß da auch noch ein paar Stories!
Ich habe schonmal nach Kampfhandlungen nach dem 8. Mai hier gefragt....gerade in Russland kämpften versprengte Einheiten noch Wochen und Monate bzw. schlugen sich durch!
Aber soweit mir bekannt ist, gab es keine wirklichen Neuaufstellungen mehr, höchstens auf dem Papier!
Es wurde nur kurz vorher zum sog. Wehrwolf aufgerufen, der gegen die Besatzer einen Partisanenkrieg führen sollte, was aber in Deutschland nicht oder nur kaum stattfand, man hatte die Schnauze einfach voll...Waffen und Sprengmittel hätte es ja genug gegeben!
Soweit mir bekannt, wurde die "Alpenfestung" schon vorher von amerikanischen Einheiten eingenommen, die weiß Gott, was für einen Widerstand erwarteten...aber es entpuppte sich nur als Propaganda-Gesülze, danach dürfte in der Ecke auch Ruhe gewesen sein!
Nicht auszuschließen sind durchaus vereinzelte Scharmützel, die aber nichts mehr mit offiziellen Kriegshandlungen zu tun hatten, da die Deutsche Regierung ja offiziell kapituliert hatte, rein rechtlich also auf wackeligem Boden standen und die Beteiligten als Kriegsverbrecher einstufbar waren.
Gruß
Peter

[ Editiert von Petronelli am: 20.10.2004 9:36 ]

Hoover


20.10.04 13:06:58
Direktverweis
doch, es gab Neuauftsellungen!

In den Internierungsräumen in Schleswig-Holstein wurden nach der Kapitulation ein komplett neues Korps gebildet.

Das Koprs Witthöft unter General der Inf Joachim Witthöft fasste alle vorhandenen Restteile in S-H neu zusammen. eine Gliederung vom 11.05.45 liegt mir vor, in der die Einheiten den Kreisen zugeordent wurden, z.B. die division Meyer unter Oberst Meyer in Rendsburg. Aber auch komplette Divisionen (naja, was noch überig war) wurden dem Korps unterstellt, wie die 2. Marineinfanteriedivision, die 233. PzDiv (schulungsverband)oder das 2, Flak-Korps.

diese Gliederung existierte bis Ende Juli 1945, bis die ersten Truppenteile von den Briten entlassen wurden. Nur Fallschirmjäger, SS-Angehörige und "Spezielle Einheiten" wurden in Gefangenschaft gehalten. Die neuen Einheiten fungierten dabei als Entlassungsdienststellen.

Petronelli


20.10.04 13:36:23
Direktverweis
Interessant,
aber ich hatte das eigentlich so verstanden, dass Drag meinte, dass man da noch weiterkämpfte in diesen Neuaufgestellten Verbänden?
Naja ist auch egal, ich glaube Deine Info ist sehr interessant für jeden!
Gruß
Peter

Hoover


20.10.04 13:48:45
Direktverweis
Es gab noch Kämpfe in S-H mit diesen Verbänden, aber meistens Deutsche gegen Deutsche. In einem Fall, von dem es mehrere Versionen gibt, hat sich eine lettische SS-Einheit mit Waffengewalt gegen die Auslieferung an die Russen gewehrt. Bewaffnete Ordnungseinheiten kämpften diese dann mit britischer Unterstützung nieder. Die briten sollen zur Unterstützung der deutschen Ordnunsgkräfte Panzerspähwagen geschickt haben.

Rifkabil


20.10.04 15:57:02
Direktverweis
Gepostet von drag74
Hallo Ihr..

Weiß jemand von Euch, ob nach der Kapitulation am 08.05.45 noch diverse Einheiten oder Regimenter aufgestellt wurden? Vielleicht für spezielle Aufträge oder so?? Evtl. in der Nähe der Alpenfestung? Wer kann mir helfen?

Überall wird gesagt, daß am 08. Mai 1945 Schluss war. Kann mir aber vorstellen, daß der eine oder andere von der Kapitulation vielleicht gar nichts mitbekommen hat. Ich habe eine Notiz von meinem Großvater, wo draufsteht:
"11.05.45 SS-Totenkopf-Regiment-Sturmeinheit"

Bin auf Eure Antworten gespannt.. klatschender Smiley
Bis später..

Drag
Ich sag mal nur soviel, da meine Vorredner ja schon einiges dazu geschrieben haben; die "Alpfenfestung" war eine PR-Ente. Anfangs von den West-Alliierten erfunden hat unser PR-Minister die Idee übernommen um die Allis zu verarschen. Es wurde ein Bild wie bei der "Westwall-PR" aufgebaut, wobei die WW-PR Anfangs ja auch zu traff und auf realen Hintergrund aufbaute, anders als zum Beispiel der Atlantikwall-PR.
Aber die "Alpenfestung" gab es nur auf dem Papier. Man spekuliert noch Heute ob "sie" die Allis wie bei der WW-PR (zeitweise) aufgehalten hat.

[ Editiert von Rifkabil am: 20.10.2004 16:01 ]

drag74


21.10.04 09:59:53
Direktverweis
Mein Großvater hat nie etwas darüber gesagt. Allgemein nicht. Das einzige sind ein paar Notizen und ne Abschrift vom Soldbuch, sowie eine Bestätigung über einen Zeitraum in Alakurtti. Alles aber ziemlich verwirrend, da wohl einige Regimenter nicht vollständig aufgeschrieben sein sollen. Habe auch schon einen Antrag beim WASt gestellt. Hoffe, das es schnell geht.

Meine Oma hatte nur einmal erwähnt, daß sich mein Opa wohl in den Bergen versteckt hielt. Wo, warum usw. ???? Aber auch das wußte sie nicht genau. Sie vermutete es. Und später hätte er wohl zur Wahl gestellt bekommen, ob er ins Gefangenenlager will oder ins Bergwerk.

Was könnt Ihr mir dazu sagen??!

Bis später...

Petronelli


21.10.04 10:15:00
Direktverweis
Hallo Drag,
Die Versteckerei in den Bergen war durchaus verbreitet, denn man wollte nicht in Gefangenschaft geraten!
Das ist also ein recht normales Verhalten gewesen, von Soldaten deren Einheiten in der Nähe der Alpen kapituliert hatten.
Da aber in so einer Berghütte die Versorgung nicht so optimal ist, sind dann doch viele weitergezogen und wurden evtl. erwischt! Man hielt die Berge für sicher, weil die Alliierten sich ja nicht auskannten!
Manche Einheitsführer haben ihre Truppe auch einfach aufgelöst, auf dass sich die Soldaten in ihre Heimatorte durchschlagen sollten, hat auch oft geklappt!
So, und wieder ein Puzzlesteinchen!
Gruß
Peter

[ Editiert von Petronelli am: 21.10.2004 10:19 ]

drag74


21.10.04 11:54:11
Direktverweis
Ja, endlich..

Danke für Eure Antworten. Puzzeln macht doch Spass, ist nur so langwierig aber super interessant. Wenn es nur mit der WASt. nicht so lange dauern würde. Smiley mit Danke-Schild

Aber ich weiß immer noch zu wenig.. Also her mit jeglich Infos!!! :D

Wo kann ich denn noch überall nachschlagen. Brauche hilfe inbezug auf Einheiten bzw. Regimenter. Am besten wäre ne Auflistung aller Regimenter. Teilweise wurden ja auch verschiedene Regimenter zusammengefügt, durch die Verluste. Welche Einheiten gingen in welche über? Blieben die Namen der Regimenter bestehen, oder übernahm die Einheit dann den Namen des neuen Regiments? Welches Regiment war wo im Einsatz. Habe zwar schon einiges gefunden, komme aber irgendwie nicht weiter.

Smiley mit LoooL-Schild
zurück zur Themenübersicht