Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Verluste in den Ardennen

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Kübelfan


23.12.04 21:32:21
Direktverweis
Kann mir jemand sagen, wie hoch die Verluste der einzelnen Seiten in den Ardennen gewesen sind? Von wann bis wann dauerte die ganze Sache?

Gaius Julius Maximus


23.12.04 21:45:13
Direktverweis
Dauer: vom 16.12.44 - 15.01.1945, schwere Gefechte auch noch bis 25.01.1945, kleinere Scharmützel auch noch bis Mitte Februar.

Bei den Zahlen handelt es sich um "ca.-Angaben", andere Quellen nennen z.T. höhere Verluste.

Stärke bei Beginn der Offensive:

Amerikaner: rd. 80.000 Mann, 700 Panzer, 5.000 Flugzeuge.

Deutsche: rd. 200.000 Mann, 600 Panzer, 1.492 Jagdflugzeuge, 262 Bomber und Schlachtflugzeuge sowie 40 Aufklärer

Verluste Amerikaner: rd. 76.600 Mann (8.600 Tote, 21.000 Gefangene/Vermisste, 47.000 Verwundete), 730 Panzer

Verluste Deutsche: rd. 67.600 Verluste (17.200 Tote, 16.000 Gefangene/Vermisste, 34.400 Verwundete), 700 Panzer

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr!

Weitere Infos:

http://forumarchiv.balsi.de/verlauf_weltkrieg/84555.html

Max Hansen


3.1.05 14:53:36
Direktverweis
Ich habe die Zahlen im Netz auch gelesen und die Verluste der Panzer gemessen an den Zahlen bei Angriffsbeginn stechen natürlich bei beiden Seiten ins Auge. Ich glaube nicht, daß wir alle Panzer verloren haben und auch so viel Nachschub konnte gar nicht erbracht werden. Da haut was nicht hin. Von einer Luftschlacht beim Angriff habe ich auch noch nichts gehört, Fakt ist aber, daß der Angriff nur nachts oder bei schlechtem Wetter laufen konnte, weil alles aus der Luft angegriffen wurde durch die Amerikaner, die die absolute Lufthoheit hatten.

Hoover


3.1.05 14:59:44
Direktverweis
Da das Wetter bis zum 23.12. eher scheiße war lief da nicht viel mit Luftunterstützung. Auch das war ein Grund für die Anfangserfolge der Deutschen.

die eingesetzten Kräfte zu ermitteln dürfte unmöglich sein, denn speziell die Amis haben ab dem 17.12. etliche Divisionen in die Ardennen geschickt, die Tommies ebenso.

ZensiertWeilZuBloed


3.1.05 15:00:52
Direktverweis
Ähm...Wollten die Deutschen nicht schon am 23 in Antwerpen sein?

Gaius Julius Maximus


3.1.05 15:08:54
Direktverweis
Ja, genauso wie die Amis bis Weihnachten den Krieg gewonnen haben wollten und damit die Jungs nach Hause gehen konnten.

Kübelfan


3.1.05 15:58:20
Direktverweis
Hmm, der Überraschungsmoment lag ja auf der dt. Seite. Später, ab dem Wendepunkt gingen die Dt. in die Verteidigung über. Aus diesem Grunde verstehe ich nicht, das die Verluste bei den Deutschen höher waren als auf US-Seite. Sind die Zahlen richtig? Kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen!

ZensiertWeilZuBloed


3.1.05 16:01:47
Direktverweis
Bedenkt das noch Kanadier und Engländer in den Ardennen kämpften! sie entlasteten also gewissermassen die Amerikaner.

Kübelfan


3.1.05 16:07:46
Direktverweis
Wie hoch waren dann die einzelnen Verluste der restlichen Alliierten in den Ardennen?

ZensiertWeilZuBloed


3.1.05 16:10:34
Direktverweis
ich glaube die Briten hatten 3.400 Mann Verluste, für genaueres werde ich mal nachschauen :cool:

Kübelfan


3.1.05 16:19:42
Direktverweis
Ja, super! Falls möglich auch noch die Canadier etc.....

ZensiertWeilZuBloed


3.1.05 16:24:08
Direktverweis
Also von Kanadiern steht nichts! ich glaube die waren auch garnicht beteiligt! Meine Verlustziffern decken sich abeer nicht mit den hier geposteten! Smiley mit Hammer auf dem Kopf

Was tun?

waldi44


3.1.05 16:29:45
Direktverweis
Schaut mal hier:
Schlacht in den Ardennen

Hoover


3.1.05 16:40:31
Direktverweis
Also, Kanadier waren nicht da, von den Briten Teile des XXX. Corps. Die Hauptlast trug die 53rd Welsh Division.

Gemäß Pallud (Battle of the Bulge, Standartwerk) traten die meisten deutschen Verluste im Januar ein.

Also, er nennt die offiziellen Zahlen der US-Army:

29.751 Tote
Davon: First Army 56%, Third Army 42, brit. XXX.Corps 2%
Verwundete sind blöd aufgeschlüsselt, da habe ich keine Lust, diese zu errechnen.

Ach ja, die Alliierten hatten 13.778 Fälle von Erfrierungen.

Für die deutsche Seite werden 33.236 Tote angegeben, die gemeldet wurden. Gefangene muss ich noch raussuchen.

Vom 16.12. - 31.12.44 wurden dem OKW folgende dt. Verluste an Gerät gemeldet:

77 Panzer IV
132 Panther
13 Tiger (zuwenig!)
102 StuG

Am 25.01.45 wurde eine Gesamtsumme von 592 verlorenen Panzern dem OKW gemeldet. die meisten werden beim Rückzug verloren gegangen sein.

Als US-Verluste haben ich jetzt nur die Sherman-Verluste vorliegen: bis 31.12.44 471 Panzer.

Ich suche weiter denkender Smiley

Hoover


3.1.05 16:43:05
Direktverweis
Eigene Verluste: Tote 12.625; Verw. 38.600; Vermisste 30.582
Feindverluste:
Beute Abschüsse
Pz und Stug: 91 1742
PSW: 65 220
Pak, Flak usw.: 193 225
Flugzeuge: 22 125


die angegebenen Verluste der Amis sind wohl stark "gepuscht", oder?

Gaius Julius Maximus


3.1.05 16:43:33
Direktverweis
Gepostet von waldi44
Schaut mal hier:
Schlacht in den Ardennen


seilspringender Smiley
So schlau war ich auch schon, schau mal in meinen Beitrag vom 23.12.2004 und geh' mal auf den Link, bin gespannt wo du da landest!seilspringender Smiley

ZensiertWeilZuBloed


3.1.05 16:49:12
Direktverweis
Also bei mir steht, in dem Buch "Das Ende des dritten Reiches, von der Normandie bis Berlin" :

Amerikaner: 80.000 Verluste (inklusive Verwundeten, Vermistten usw...

Deutsche: 100.000 Verluste

Briten: 1400 Tote

[ Editiert von ZensiertWeilZuBloed am 03.01.05 16:49 ]

waldi44


3.1.05 16:58:16
Direktverweis
Gepostet von Gaius Julius Maximus
Gepostet von waldi44
Schaut mal hier:
Schlacht in den Ardennen


seilspringender Smiley
So schlau war ich auch schon, schau mal in meinen Beitrag vom 23.12.2004 und geh' mal auf den Link, bin gespannt wo du da landest!seilspringender Smiley


Na fein, habe ich nicht gesehen- soll vorkommen, auch bei mir!Jetzt werden aber wieder Zahlen und Fakten gewälzt, die schon dort standen und gewälzt wurden!

Hoover


3.1.05 17:15:06
Direktverweis
Amerikaner: 80.000 Verluste (inklusive Verwundeten, Vermistten usw...

Deutsche: 100.000 Verluste

Briten: 1400 Tote


Also, mit Verwundeten und Vermissten könnte es hinhauen. Nur die Briten hatten keine 1400 Toten, das werden auch Verwundete dabeisein.
zurück zur Themenübersicht