Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Wer weiss was über die Kämpfe bei Keilce 1944/45??

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Ronny22


9.11.02 14:49:07
Direktverweis
Hallo!

Suche Infos speziell über die 17.Panzerdivision
besonders die 27.Pz.Jg.Abt. !!!

Guenther


9.11.02 18:29:49
Direktverweis
Du meinst sicher Kielce in Polen .
Was suchst du denn da ?? (Damit man Fragen besser beantworten kann.)
Zur Geschichte der 17. PD Literatur besorgen.

Die 17.PD nahm zu der Zeit viele versprengte anderer Einheiten auf ( aus Baranow Brückenkopf )ab 12.01.1945
kämpfte sich dann zurück.
Guenther

OGLongbeach


10.11.02 16:32:32
Direktverweis
17. Panzerdivision
Aufstellung:
Die Division wurde am 1. November 1940 durch Umgliederung und Aufstockung der 27. ID aufgestellt. Wehrkreis VII, Bayern.
Gliederung: 17.PGB;PGR40;PGR63;PR39;PAR27;PAA27;PNA27;PPi27;Krad17;Krad17;PJ27;San.27;H.Flak-Abt.297;Vers.27
Kommandeure:
GM v.Arnim;GM Ritter v.Weber;GM Ritter v.Thoma;Oberst Licht;GM v.Senger und Etterlin;GM v.d. Meden;Oberst Brux;GM Tröger;Oberst Brux;GM Kretschmer
Kriegseinsätze:
1941 Ab Mai Bereitstellung unter XXXXVII.PK (PG 2) Ostfeldzug.Bug-Übergang und Vormarsch über Slonim Richtung Minsk. Doppelschlacht bei Biyalistok/Minsk. Angriffskämpfe am unteren Dnjepr ber Orscha und weiter auf Gluchow - westlich Orel- Brjansk. Ab Mitte oktober Auffrischung unter XXIV. PK. Vormarsch über Tula bis südostwärts Moskau. Abwehr und Rückzugskämpfe über den Oka-Ssusha- Abschnitt bis westlich Orel.
1942 Abwehrschlacht nordostwärts Orel, zwischen Mzensk und Gorbarowka. Juli Auffrischung. Angriffskämpfe im Ssuchinitschi- Bogen. Aber entlang der Shisdra- nördlich Orel. Heeresgruppenreserve im Raum Bolchow. Ende November Verlegung zur HG B und Entsatzversuch zur 6. Armee nach Stalingrad. Rückzugskämpfe zum Ssal/Kuberle- Abschnitt.
1943 Rückzug auf Don-Brückenkopf um Rostow. gegenangriffe zwischen Donez und Mius. Ab März Gegenangriffe um Belgorod. April- Juli Eingreifreserve der 1.Pz.- Armee am Donez. Auffrischung. Unternehmen "Zitadelle" bei XXIV.PK. Abwehr um Isjum. Ab September Rückzugskämpfe von Donez hinter den Dnjepr. Abwehrkämpfe unter XXXXIV.AK im Raum Kriwoi Rog - Chersson.
1944 Gegenangriffe unter III.PK (1.Pz- Armee) ostwärts Winniza - Uman auf den Tscherkassy-Kessel. Verlegung zur 4.Pz.- Armee und Rückzug auf Kamenez-Podolsk. Mit dem Wanderkessel "Hube" (1.Pz-Armee)bis hinter den Sereth- Strypa- Abschnitt. Ab Mitte April Reserve der 1.Pz.-Armee. Ab juli Abwehr und Rückzugskämpfe bei Lemberg - Weichselbogen westlich Baranow. Ab November HG-Reserve im gleichen Raum.
1945 gegenangriffe am Baranow-Brückenkopf. Rückzug im Wanderkessel "Nehring" von Kielce über Lodz bis zur Oder, Raum Glogau. Abwehrkämpfe am Brückenkopf Steinau. mitte Februar Auffrischung und Neuaufstellung als Kampfgruppe 17.PD. Abwehr- und Rückzugskämpfe über Görlitz-Jägerndorf-Troppau-Olmütz. hier erfolgte die Kapitulation.
Quelle: Der Landser, Sonderausgabe, Deutsche Divisionen Teil 3
MfG OG Longbeach

Ronny22


10.11.02 18:38:49
Direktverweis
Danke für eure Antworten!!!
Ich suche speziell was über die 2./ Pz.Jg.Abt.27 !!!
Einsatz, Ausrüstung usw.!!!!
Ja ich meinte Kielce, hab mich vertippt! :D

Balsi


10.11.02 19:05:44
Direktverweis
Panzerabwehrabteilung 27:
06.10.1936 FSTo Augsburg, WK VII, bei Kriegsausbruch verstärkt durch 5.MGK 55 als 4.Kompanie
Kommandeur: Major Dallmer-Zerbe
Hauptmann Maul seit 01.05.34 4. Kompanie
H Graf zu Pappenheim seit 01.05.34 Stab
Ol Schmidt seir 1.12.34 2. Kompanie
Ol Partl 01.10.36 1. Kompanie
L Hopfner 1.4.36 Adjutant
L Bernhard 1.4.37 Stab
L Binder 1.1.38 1. Kompanie
L Gmeiner 1.9.38 1. Kompanie
l Ott 1.9.38 2. Kompanie
Stand 1.9.39
Panzerjägerabteilung 27
seit 1.4.1940, , am 15.08.42 die 1. /Fla 66 als 4. Kompanie eingegliedert, die 3. aus 1./PzJg 529 neu gebildet, 20.6.43 die 4.(fla) an H.Flak-Art-Abt. 297
Unterstellung:
27. Inf.Div. 1939 Polen, 1940 Frankreich Luxemburg
17. Panzerdivision (10.10.40) 1941 Mittelrussland Tula), 1942 Orel, Dez. am Don, 1943 Südrussland, 1944 Nordukraine, Gallizien, Weichsel bei Baranow, 1945 Schlesien
Ersatz: E 7 München WK VII

Ronny22


10.11.02 19:11:26
Direktverweis
Es geht um den Bruder meiner Oma!
Er fuhr angeblich den Kompaniechef seiner, der 2.Kompanie!
Im Zeitraum Dezember44/Januar45
Bis jetzt weiss ich nur das die 2. mit StugIII ausgerüstet gewesen sein soll!
Er wird seit dem 15.01.45 westlich von Chalupki vermisst...

Balsi


10.11.02 19:12:22
Direktverweis
schon mal beim kameradenverein nachgefragt? oder beim Roten kreuz?

Ronny22


10.11.02 19:14:01
Direktverweis
Bei der Deutschen Dienststelle in Berlin!
Ich suche ja Kameradenverein, hab aber bis jetzt nix gefunden!!!

Balsi


10.11.02 19:19:53
Direktverweis
naja die WASt hat mich enttäuscht letztens.. hmm.. frag mal bei den Kameradenvereinsbund in Stuttgart nach.. unter www. kameradenwerke.de
vielelicht sagen die Dir ja was.. oder frag einfach mal bei ner anderen PD an ob die Dir die adresse der 17. geben können. da gibts bestimmt nen verein.
zurück zur Themenübersicht