Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Berliner Lage 1945 Süd

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Balsi


2.11.01 10:37:19
Direktverweis
hallöchen,
also ich suche seit langem Hinweise, welche Einheiten auf deutscher Seite wie auch auf russischer Seite im Süden von Berlin kämpften. Sprich Raum Schönefeld, Altglienicke, Rudow, Adlershof... konnte dazu nichts finden....soweit ich weiss (Erzählungen) lagen hier SS-Einheiten...
Meinungen???

Gruss

Caliban


4.11.01 23:26:24
Direktverweis
Ich könnte dazu ein wenig herumfragen, cih weiß aber sicher das die SS-Division "Nordland" in berlin zu einsatz kam, es gibt dazu auch ein recht bekanntes Photo auf dem ein ausgebranntes SdKfz. 251 der "Noirdländer" zu sehen ist.
Sorry, weiter kann ich nicht helfen :(

Balsi


5.11.01 07:34:02
Direktverweis
Moin Calli,
also ich denke Du hast recht... habe heute Hinweise gefunden das die "Nordland" hier in meiner Gegend kämpfte im grunde fast vor der Haustür...muss jetzt nur noch rausfinden welche Einheit es genau war... die hier im garten lag....
Dank Dir...
OS das Foto mit dem SdKfz kenn ich in manchen Büchern wurde es auch als Wagen der "Wiking" bezeichnet soweit ich mich erinnern kann... muss mal nachschauen...
gruss

waldi44


6.11.01 21:02:31
Direktverweis

Knut


8.11.01 20:31:04
Direktverweis
Es gab da mal ein Buch, "Endkampf um Berlin" oder so. Hatte ich mir mal in der Bibo ausgeliehen. Kannst ja mal in deiner örtlichen Bibliothek schmökern. ;)

Caliban


16.12.01 13:02:49
Direktverweis
So, nach etwas längerer Suche habe ich das Bild von besagtem SDKfz gefunden.
Es ist übrigens soch ein Fahrzeug der Div. "Nordland"
Text von der Website:
The End. Vehicle of 11. SS-Freiw.Pz.Gren. Div. "Nordland"
in Berlin, May 1945.

waldi44


16.12.01 18:17:10
Direktverweis

Hier das Divisionszeichen, das auf dem Karch noch gut zu erkennen ist!
Nachzulesen:
http://www.angelraybooks.com/books/munin/0001mu.htm
Die waren auch dabei in Berlin:

33. Waffen-Grenadier-Division der SS Charlemagne (französische Nr. 1)
http://www.rezension.net/buecher/2001/texte/01-02-21-03.html
Teile von denen:
4.SS-Polizei-Panzergrenadier-Division. ...

Hier diese waren teilweise auch dabei:
27. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division "Langemark"(flamen)

Auch von der Truppe waren einige dabei:
32. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division 30 Januar

Die standen im südosten von Berlin:
35. SS- und Polizei-Grenadier-Division
[img=http://www.skalman.nu/third-reich/bilder/ss-35.jpg
Nicht zu vergessen:
[img]http://www.dhm.de/lemo/objekte/pict/pli03469/200.jpg]


Hier hab ich noch ne Buchseite gefunden:http://www.angelraybooks.com/main/german.htm

waldi44


20.12.01 10:59:29
Direktverweis
So, hier steht's recht genau. Wer kann Italienisch?
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Le forze di Berlino sono così ripartite:
Distretti di Friedrichshain, Lichtenberg e weissensee: Panzer Division Muchenberg (3 mila uomini e una ventina di carri)
Pankow: 9a F.J.D. (4 mila uomini) più due o tre battaglioni di territoriali.
Reinickendorf-Wedding: Volkssturm. Flak e gruppo SS Todte (3 mila uomini).
Spandau: formazioni di H.J. (3 mila uomini)
Steglitz Zehlendorf: 20a Pz. Gren. Div. (3 mila uomini, alcuni carri) e unità diverse (SS, Flak, Volkssturm) composte da qualche centinaio di uomini.
Schoneberg-Tompelhof: distaccamento di polizia, di SS e del Volkssturm (3 mila uomini), un battaglione SS lettone (400)
Neukolln-Treptow: SS Nordland (1.500 uomini, 15 carri) Kampfgruppe "Charlemagne" (200 uomini), un battaglione SS del R.S.H.A. (600 uomini) e formazioni del Volkssturm (2.000 uomini).
Settore Cancelleria: quartiere del Tiergarten, dove si trovano gli edifici governativi, trasformati in fortezza da Mohnke con due battaglioni SS (R.F. SS e Wacht Bt. L.A.H.) ed i resti della 18a Pz. Gren. Div. (3 mila uomini, presi dai servizi amministrativi, con alcuni carri).

Panzermayer


20.12.01 11:09:55
Direktverweis
Auch die SS-Div. "Charlemagene"(frz.1.Division) verteidigte bis zum bitteren Ende in Berlin, wobei die Franzosen v.a. im Bereich des Reichstages eingesetzt waren!

Herlader


31.12.01 18:32:18
Direktverweis
Gepostet von Panzermayer
Auch die SS-Div. "Charlemagene"(frz.1.Division) verteidigte bis zum bitteren Ende in Berlin, wobei die Franzosen v.a. im Bereich des Reichstages eingesetzt waren!


Wieviel Franzosen kämpften dort?
Wieviele Franzosen wurden nach der Hilfe von Amerika und England wieder im Krieg eingesetzt?

herzlichst, Herlader

Waldschrat


3.1.02 00:59:49
Direktverweis
Hm balsi haste das Buch ersteigert bekommen ??
Wenn nicht werde ich sehen das ich die karten eingescannt bekomme das du sehen kannst wo du graben musst *g*

Balsi


3.1.02 08:40:46
Direktverweis
nee habs nicht bekommen....schade... werde aber immer mal schauen ob es das wieder gibt...

Balsi


22.1.02 06:21:24
Direktverweis
so habe einen Kontakt zu nem Veteranen hergestellt wir machen demnächst eine begehung.. er ist Angehöriger der Nordland-Div. ... mal sehen was der mir sagen kann... auf meinenm grundstück waren ja SS-Einheiten... deswegen will ich wissen welche... er meinte die Nordland war nicht ganz so südlich... aber möglicherweise waren es versprengte Einheiten...na mal sehen...

waldi44


22.1.02 19:35:46
Direktverweis
Hähä :D! Entweder war der damals sehr jung, oder er ist heute sehr, sehr alt! ;)

Waldschrat


22.1.02 19:43:17
Direktverweis
hä wie wo auf deinem grundstück

Endzeit


22.2.02 13:13:38
Direktverweis
hi
Folgende Verbände der SS waren in Berlin:
British SS Freecorps Berlin-Wilmersdorf
11.SS-PzGrD Nordland
Teile 33.SS-Freiw.-GrD Charlemange
SS-Reg. von Anhalt
SS-Reg.Monke
s.SS-Pz.-Abt.503

Jan
:D

panzerjaeger


11.3.02 11:45:22
Direktverweis
SS Reg mohnke bestand aus teilen der LAH.
Das neue buch über die Schweden ist sehr interesant.
Mit guten fotos,und heckfotografie des abgeschossenen
SD.KFZ.250/1..

Quintus


14.6.02 03:11:45
Direktverweis
@ Waldi:
Hier mal die Übersetzung Deines italienischen Textes, wobei das Programm nicht sonderlich gut ins Italienische übersetzt, - brauch'ste jetzt noch ein Wörterbuch um die unkorrekten Wörter per Hand zu übersetzen, dann hast'es, hab' leider kein Wörterbuch zur Hand (spreche zwar Spanisch was ähnlich ist, aber...):

Die Kräfte von Berlin folglich werden geteilt:
Bezirke von Friedrichshain, von Lichtenberg und von Weissensee:
Abteilung Muchenberg (3 milamänner und eine Kerbe von den Lastwagen)
Pankow Panzer: 9a F.J.D. (4 milamänner) mehr zwei oder drei
Bataillone von territorialem. Reinickendorf-Wedding: Volkssturm.
Flak und Gruppe SS Todte (3 milamänner). Spandau: H.J.-Anordnungen
(3 milamänner) Steglitz Zehlendorf: 20a Pz. Gren. Div.. (3
milamänner, einige Lastwagen) und verschiedene Maßeinheiten (SS,
Flak, Volkssturm) bestanden von ca. hundert von Männern.
Schoneberg-Tompelhof: Polizeiaufgebot, SS und das Volkssturm (3
milamänner), ein lettone des Bataillons SS (400) Neukolln-Treptow:
SS Nordland (1,500 Männer, 15 Lastwagen) Kampfgruppe " Charlemagne "
(200 Männer), ein Bataillon SS des R.S.H.A. (600 Männer) und
Anordnungen des Volkssturm (2,000 Männer). Chancery FeldPapal:
Viertel des Tiergarten, in dem die Regierungsgebäude gefunden werden,
umgewandelt im Fortress von Mohnke mit zwei Bataillonen SS (R.F. SS
und Wacht Bt. L.A.H.) und die Reste von 1å das Pz. Gren. Div.. (3
milamänner, genommen von den administrativen Services, mit einigen
Lastwagen).

chriss


7.8.02 22:32:28
Direktverweis
Hallo Balsi,

das ist natürlich eine sehr komplexe frage. Da ich mich leidenschaftlich mit der Geschichte der Einkesselung der 9. Armme beschäftige, fällt das ein wenig in den Randbereich.Fakt ist , das genau in diesen Breich die 1. Gardepanzerarmee, der 1. Weißrussischen Front der Soviets einen Keil zwischen die 9. Armee getrieben hat und sie somit zerschnitt.Daher weiß ich auf jeden Fall, das das LVI. Panzerkorps am 23.04.1945 sein Hauptquartier am Südlichen Teltowkanal in Rudow hatte und eigentlich zur 9. Armee zurrück wollte anstatt bei der Verteisdigung Berlins mit zu wirken. Wirklich unentberlich für deine Interessen wäre die Lektüre " Der Kampf um Berlin 1945" von Tony Le Tissier wo alles genauestens beschrieben ist.
Viele Grüße Chriss

Balsi


8.8.02 06:13:20
Direktverweis
den tessier hab ich mir gekauft.. aber direkt zu meinem Örtchen hier steht nix drin..... bin mir mittlerweile fast sicher, das es nur die Nordland gewesen sein kann die hier kämpfte, da sie auch in Adlershof und Grünau stand und sich dann in Richtung Rudow Neukölln verzog. Muss das nur noch genau herausfinden.
Danke

chriss


8.8.02 19:23:03
Direktverweis
Hy Balsi,
Du hattest mit deiner Vermutung recht gahabt. Es war tatsächlich die SS Div. Nordland unter Ziegler gewesen die sich aus Richtung Grünau nach Adlershof über den Teltowkanal und dann weiter in die Innenstadt zurück gezogen hat. Große Kämpfe haben im Bereich bis zum Teltowkanal nicht mehr statt gefunden, eher ein halbwegs geordneter Rückzug. Genau hier hat nämlich der Sowjetische Stoßkeil eine Bresche zwischen die 9. Armee und Berlin mit der 8 Gardearmee, 1. Gardepanzerarmee und dem 9. Schützenkorps geschlagen. Einer Übermacht , der Ihre Verteidiger nichts entgegen zu setzen hatten. Erst am Teltowkanal und später am 2. Verteidugungsring, dem S-Bahnring verlangsamte sich der Vormarsch der Russen.
Genau so war es übrigens auch von vornherein geplant um die 9. Armee aus der Schlacht um Berlin ab zu Kanzeln.
Neben der Nordland in Grünau hatte sich daneben die Pz. D. Müncheberg über Schöneweide, Buckow in den Tiergarten zurück gezogen . Als letzte dürften die Reste des LVI Pz. Korps sich aus dem südlichen Berlin zurück gezogen haben.
Als Quellen kann ich das Buch "Das Ende zwischen Oder und Elbe" von Wilhelm Tieke als sehr gut empfehlen.

Balsi


8.8.02 19:31:51
Direktverweis
hab icha uch schon...:D aber direkt über Altglienicke steht nirgends etwas... schräg gegenüber wo ich wohne soll ein abgeschossenes russischen SU-152 gestanden haben.. und SS-Soldaten auf dem Nachbargrundstück.. angeblich.. bin dabei mich mit einem Veteranen der Nordland zu treffen ist aber noch nciht sehr fortgeschritten die Planung

chriss


8.8.02 20:01:07
Direktverweis
Über Adlershof habe ich auch tatsächlich noch nirgerds etwas direkt lesen können.
Da hab ich es mit Neukölln schon besser, da ist schon mehr drüber zu lesen wo die Nordland auf Ihrem Weg nach Mitte ja auch vorbei kamen z.B auf dem Görlitzer Bahnhof.
Das mit deinem Vetranen klingt wirklich interessant und vielleicht könte ich mich da mit einklinken wenn es konkret wird.

Balsi


8.8.02 20:29:59
Direktverweis
ist bestimmt möglich... habe mal an den Verein Berliner Unterwelten geschrieben und habe dort einen netten Konatkt machen können... (übrigens ab Oktober interessante Führungen in Berlin - siehe Thread dazu) und der ist dabei mit einem Veteranen in der Köllnischen Heide eine Ortsbegehung zu amchen irgendwann, dort soll wohl der Gefechtsstand der Nordland gewesen sein kurzzeitig, Schöneweide Trptower Park, Köpenick Grünau hab ich alles gefunden... Schönefeld (Steinwurf von hier entfernt) auch.. aber dann wars das...

chriss


8.8.02 20:59:04
Direktverweis
Würde mich jedenfalls sehr freuen.
Bei den Unterwelten war ich mal zu einem Vortrag in der Urania. Wo finde ich den thread darüber ??[ Editiert am: 08-08-2002 21:02 ]

panzerjaeger


8.8.02 22:16:57
Direktverweis
Ich empfehle Euch das Buch 'Götterdämmerung' von erik Wallin, da werden die Kämpfe erzählt der wo dabei war...
In Adlershof war die Fla.Abt. Nordland...
Also denn Veteranen wäre ich auch sehr interessiert zu sprechen....:D :D :D

Balsi


8.8.02 22:43:45
Direktverweis
SS-Fla Abteilung 11 der Nordland um genau zu sein...

panzerjaeger


9.8.02 12:24:11
Direktverweis
Na Balsi das ist wortspielerei....Bin faul alles hinzuschreiben...Denn im endeffekt weiss jeder was ich meine....:D :D :D

Balsi


22.9.02 13:45:37
Direktverweis
hab wieder mal ein neues Buch zum thema Kampf um berlin und Brandenburg erstanden:
Gott mit uns - kriegserlebnisse aus Brandenburg und Berlim" von Gerald ramm... interessante Geschichten.. überaus interessant.. werde bei gelegenheit mal das Inhaltsverzeichnis posten..

chriss


24.9.02 10:43:57
Direktverweis
Würde mich auch mal sehr interessieren.

Balsi


24.9.02 11:04:16
Direktverweis

Endzeit Jan


30.9.02 18:31:28
Direktverweis
Hi
Da gibt es aber noch ein Buch.
Berlin 1945
Das hab ich irgend ein Privatverlag gekauft.
Autor weis ich aus dem kopf nicht.
Schreib mal auf was das für Orte waren die du suchst!
Jan
www.diedeutschewehrmacht.de

waldi44


30.9.02 18:39:45
Direktverweis
Ja, das lese ich gerade! BERLIN 1945 von Karl Bahm. Verlegt bei Kaiser. Tolles super informatives Buch, reich bebildert und voller Fakten und Zahlen. Bin ganz begeister!!
Bei der Gelegenheit bin ich auf den Henrici gestossen, einen der Verteidiger Berlins. Eine bemerkenswerte Persönlichkeit der "Giftzwerk" und eine bemerkenswerte Taktik, die den Russen, vor allem Schukow, doch sehr zu schaffen machte!

Balsi


30.9.02 19:47:17
Direktverweis
also ich suche Raum Treptow.. dabei im besonderen Alglienicke... liegt zwischen Rudow, Adlershof und Schönefeld... wenn man in Schöneweide ist.. ist man schon durch Alglienicke durch...

geo-tec


12.10.02 14:05:30
Direktverweis
Henrici wurde leider kaltgestellt und vor Kriegsende seines Kommandos enthoben obwohl seine Taktik Erfolge zeigte aber dazu gehörte eben auch Rückzug, also eine dynamische Taktik und so etwas gab es ja bei Führers nicht.
@ Balsi
Meine Oma wohnte in Bohnsdorf, ziemlich Nahe wo Mitte der achtziger Jahre die russ. Verkehrsmaschine in den Wald stürtzte. Dort im Wald gab es bis vor einigen Jahren die Überreste einer Munitionsfabrik. Vielleicht hilft Dir das. uwe

Balsi


12.10.02 14:15:26
Direktverweis
schau einer an... das mit Bohnsdorf wusste ich noch nicht. Hier in der umgebung war einiges los. In Schönefeld wurde fast die Hälfte (7000) aller He 111-Maschinen gebaut.. in johannisthal der Flugplatz war auch für Industriezwecke, in Rudow gab es ein Wehrertüchtigungslager und in Adlershof die SS, auch gab es Arbeitslage3 ich weiss zur Zeit von 3, von dem einen stehen auch noch die Grundmauern.. da hab ich früher immer gespielt als Steppke.. aber Mun-Fabrik ist mir echt neu.. muss ich mich mal schlau machen..
danke geo...

geo-tec


12.10.02 18:06:22
Direktverweis
Meine Oma wohnte Sandbacherweg, dann kommt rechts davon parallel verlaufend die Parchwitzer und links ebenfalls parallel verlaufend die Waldstraße.(Die Parchwitzer beginnt in Alt-Bohnsdorf gleich hinter der Autobahnbrücke)
Die Jägerstr. kreuzt alle drei Straßen und an deren Ende irgendwo im Wald soll die Fabrik gestanden haben. uwe

indy


12.10.02 22:35:13
Direktverweis
Hi, ich glaub von Bohnsdorf starteten 4/1945 auch 1 o. 2 Fl282 "Kolibri" zu aufklärungsflügen.
Weiss da einer mehr drüber?

Balsi


13.10.02 00:53:37
Direktverweis
hmm also Bonsdorf ist in dieser Hinsicht sehr dünn.. dort gibt es kaum bis keine Infustrieanlangen.. nicht mal annähernd. bis auf die Mun-Fabrik. Habe die Adresse vom Geschichtsverein hervorgesucht und werde mich dort asm Montag mal schlau machen.. ist ja meine Heimatgeschichte und da recherchiere ich immer mal ein bisschen

waldi44


13.10.02 11:49:07
Direktverweis
Oje Leute, ich lese doch gerade in dem Buch "Berlin 1945" und bin am Schluss auf die Aufmarschpläne (keine Karten) der deutschen und sowjetischen Streitkräfte gestossen (16. April 45).
Obwohl ehen traurig, musste ich doch etwas lachen! 3/4 DA4 Seite deutsche Streitkräfte 2 1/4 sowjetische Streitkräfte!
zurück zur Themenübersicht