Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Heutige Flak?

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

waldi44


23.4.04 12:30:30
Direktverweis
Im Thread "Zünderstellmaschine" fragte ich schon einmal danach- ging wohl unterSmiley mit verdrehten Augen!
Welches Kaliber hat die grösste heute noch im Einsatz befindliche Flak??

FritzR


23.4.04 12:55:26
Direktverweis
Ich kann nur meine Zeit in der NVA heranziehen, ich war bei der Luftverteidigung.

Flak hatten wir nur 23mm Zwillingsflak (als MobReseve) zum Selbstschutz gegen Tiefflieger. Alles andere wurde mit "FlaRaketen" abgesichert. Soweit ich mich erinnern kann (was man uns erzählt hat :Schulter:), wurde in der NVA die schwere Flak mit Einführung der FlaRaketen weitgehend eingemottet.

Hier ein paar Links, die die NVA - Technik zur LV und TLA darstellen:

http://mitglied.lycos.de/azerbst/tla/

FRR 11

waldi44


23.4.04 14:01:19
Direktverweis
Ja, so ähnlich habe ich mir das gedacht...

Aber ich denke auch, im Zeitalter der Massenver-nichtungswaffen wird es auch keine "Bomberströme" mehr geben. Wenn Flieger, dann wohl eher einzeln gaaaanz hoch oder gaaaanz tief und vor allem gaaaanz schnell!

Als Truppenflak auf dem Gefechtsfeld, vielleicht sogar zur Unterstützung bei Bodenkämpfen aber sonst glaube ich, hat die Rohrflak gegenüber den Raketen ausgedient.

Andererseits sollte man aber bedenken, dass Waffen mit moderner Elektronik, durch Gegenmassnahmen mit moderner Elektronik abgelenkt oder "ausgeschaltet" werden können.

Somit stellt sich mir fast die Frage: Gibt es eigentlich überhaupt eine effektive Luftabwehr vom Boden aus?

Hoover


23.4.04 16:50:03
Direktverweis
Also, in der NATO gibt es eigentlich nur noch die 20mm Flak als Rohrwaffe, sonst ist alles auf Rakete.

In einigen Dritte Welt-Ländern werden noch 40mm Bofors genutzt (wie auf den Schiffen der Bundesmarine).
Auch die russischen Flak-Geschütze sind dort noch weit verbeitet.

Heat


23.4.04 19:32:02
Direktverweis
Die Projektile kommen aber wieder, bald ist man in der Lage künstliche Muskeln an dem Projektil anzubringen. Dieser Muskel ist in der Lage die Rotation des Projektils zu verändern, wodurch es steubar wird. Damit werden Reichweiten von über 160km und mehr möglich und man kann die Flugbahn kontrollieren, ne cruisemissile in billig...

waldi44


24.4.04 00:17:30
Direktverweis
Hm, "intelligente" Geschosse? Nun ja, da gibt es ja schon ettliche- Amis sind da wohl führend- aber zur Luftabwehr aus Rohrartillerie verschossen, doch etwas fragwürdig!

Sniper


24.4.04 02:52:20
Direktverweis
Gepostet von FritzR

Flak hatten wir nur 23mm Zwillingsflak (als MobReseve) zum Selbstschutz gegen Tiefflieger. Alles andere wurde mit "FlaRaketen" abgesichert.


Nicht zu vergessen es gab noch die ZSU Flakpanzer.

FritzR


25.4.04 11:09:19
Direktverweis
Nicht zu vergessen es gab noch die ZSU Flakpanzer


... auch mit Kaliber 23 mm.

~Rainer


27.4.04 23:15:37
Direktverweis
Hallo,
die BW hat noch den Gepard mit dem Kaliber 35 mm mit einer Kampfentfernung von bis zu 5000 Metern.
Gruss
Rainer

Petronelli


6.8.04 07:28:46
Direktverweis
Hallo,
der Gepard wurde auch mit neuer Feurleitanlage und Schnittstellen an externe Radaranlagen ausgerüstet und soll in jedem Fall noch sehr effektiv sein!
Gruß
Peter

surge1


25.10.04 04:02:05
Direktverweis
Gibt´s den Gepard noch?
Wie sieht nach der x-ten Heeresreform die "Anzahl" in der kämpfenden Truppe aus?

Grüße SURGE

Nightwish


25.10.04 13:50:02
Direktverweis
Ja, den Gepard gibt's noch. Und er wird wohl auch noch einige Jahre in Dienst bleiben. Stückzahl in Dienst weiß ich im Moment nicht. Mal sehen ob ich was finde.

Leutnant


25.10.04 18:39:18
Direktverweis
Auch wenn es schon genannt wurde "FK 20-2" oder auch 2 cm Flak...bin schließlich 2 Jahre daran ausgebildet worden:D

~Rainer


5.12.04 01:00:49
Direktverweis
Hallo,
hier noch was zum gepard:
http://www.deutschesheer.de/C1256B6C002D670C/CurrentBaseLink/1B8E760E26E58771C1256E99003F0B68/$File/Jahresbericht%202004%20AG%20Nu%20FlakPz.pdf
Gruss
Rainer
zurück zur Themenübersicht