Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

James Ryan

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

ralph


7.3.02 16:28:05
Direktverweis
wer hat den film gesehen ? am ende in ramelle fahren die deutschen so ein geschütz auf, sieht aus wie ne pak, verschießt aber ziemlich kleine patronen und hat ne schnelle schussfolge, wie ne flak oder so, hat jemand nähere infos über das ding...waldi lass mal die links rattern bitte ;)

Waldschrat


7.3.02 17:33:59
Direktverweis
die hört man doch im Film brüllen 20 mm pak von links und dann gehts los die zerobt ja gewiss 10 jungs von den tommys aufem tiger

Waldschrat


7.3.02 17:39:56
Direktverweis

waR DAS DIE

ralph


7.3.02 20:13:33
Direktverweis
nee, die hatte nen ganz kurzen lauf...

ralph


8.3.02 10:39:36
Direktverweis
ich glaub ich hab ein bild endeckt, aber es steht nix über die feuerrate dabei es handelt sich wohl um das I.G. 18 :

Balsi


8.3.02 10:59:17
Direktverweis
ok dann will ich mal loslegen:
7,5-cm-leichtes IG 18 L/11,8
Gewicht: 400 kg
RL: 88,5 cm
Schuss/min: 8- 12
SW: 3550 m

Bes. Merkmale:
Kastenlafette, Holzräder für Pferdezug, gummbibereifte Stahlscheibenräder für Ktz-Zug, Vollrohr kastenförmig eingebettet, Rücklaufbremse und Vorholer in der wiege unter dem Rohr, feststehendes Bodenstück, darin der Abtzugsmechanismus, zum Laden wird das hintere Rohrende mittels Hebel angehoben (Kippverschluss), Einsatzmöglichkeit in der unteren und oberen Winkelgruppe (-10° bis + 75°), Großer Schild, Unterschild, die Kfz-Ausführung ist gewichtsmässig schwerer als die Ausführung für Pferdezug
Verwendung:
im Jahre 1927 bei der Infanterie eingeführt, Standardgeschütz der Infanterie-Geschützkompanien (je 6 bis 8 Geschütze), der Infanterie- und Grenadierregimenter sowie der schweren kompanien der Panzergrenadierbataillone, Kradschützenbatillone und Aufklärungsabteilungen (je 1 bis 2 Züge zu je 2 Geschützen), in abgewandelter Form (Spreizlafette) von der Gebirgstruppe verwendet (7,5-cm-le-Geb.IG 18), war bis Kriegsende 1945 in Gebrauch
Beurteilung:
genau schiessendes geschütz, hat sich bewährt, war jedoch 1945 überaltet

ralph


8.3.02 11:30:50
Direktverweis
tja, das is es eben, im film haut das ding sicher 120 schuss die minute raus, daher muss es was anderes sein, sieht aber aus wie das IG18, denn mit 8-12 schuss hätten die nie die 10 leute vom panzer gefegt...

xmen


8.3.02 14:12:36
Direktverweis
Ich kann mich zwar nicht mehr genau an die Szene erinnern aber in Filmen brauchen die Generell selten mal die Mun wechseln...also ist es doch möglich das Hollywood mal wieder etwas umgebastel hat!;)

waldi44


8.3.02 14:55:49
Direktverweis
Na Xmen, was meinste wohl warum der 30 jährige Krieg so lange gedauert hat! Mindestens 20 Jahre sind allein schon beim Nachladen verbraucht worden!Gott sei Dank, denn díe Verluste waren so schon hoch genug ;):D!
Also kraro, daß diese Szenen gekürzt werden und im 2. Wk ging's wohl doch ein klein wenig schneller;)!
Da ich besagten Film nur vom Hörensagen kenne, konnte ich, außer obigen Nonsens, nichts weiteres zur Klärung beitragen ;D!

xmen


8.3.02 19:34:43
Direktverweis
Kerl Waldi,Du wohnst doch nur um die Ecke:D komm mal vorbei und wir schauen das Ding nochmal zusammen an!;)
Vieleicht ergibt sich ja dann die Lösung;)

ralph


9.3.02 08:50:45
Direktverweis
genau, mach das mal, denn ich wills wissen, das teil hat auch ein ziemlich kleines kaliber, also sieht nich unbedingt wie was panzerbrechendes aus, ich glaube mich sogar zu erinnern, daß die mun an ner kette war die entweder stand oder wie ein streifen geladen wurde.

Alt+F4


9.3.02 18:37:50
Direktverweis
Also das Geschütz, das die Mannen vom Tiger runtergeholt hat (dem einen wurde der Kopf weggehämmert), war definitiv eine 20mm!
Siehe Waldschrat's Bild.. so eines war das.

Balsi


9.3.02 19:06:54
Direktverweis
war das gesuchte Geschütz gummibereift?

waldi44


9.3.02 19:42:18
Direktverweis
Gepostet von Balsi
war das gesuchte Geschütz gummibereift?

Wieso? Haben die mit Gummireifen geworfen?;):D!

ralph


13.3.02 19:46:45
Direktverweis
so, jetzt is es endgültig geklärt, ich hab mir die szene extra nochmal reingezogen : die hatten schon recht mit ihrer aussage, denn sie schreien 20mm PAK von rechts...doch es ist eine 20mm FLAK, und zwar die 2 cm Flak 38 !!!!!!!

Balsi


13.3.02 19:57:13
Direktverweis
na also doch recht gehabt der waldschrat... sehr schön... aber da haben wir es wieder... ist es denen denn nciht möglich bei einem Film von 300 Millionen Dollar (???).. wenigstens diue Geschütze richtig zu benennen???
Bei Enemay at the gates... wird zum Beispiel ein Ritterkreuz des KVK als Eisernes Kreuz benannt und das obwohl ja bald jedes kind weiss ("...") wie ein Ritterkreuz (ein echtes aussieht)... ich denke wir sollten uns den Verantwortlichen in Hollywood als Sachverständige anbieten.....:D :D :D :D

Waldschrat


13.3.02 20:19:55
Direktverweis
Sag ich doch :D :D :D
habe den fil schließlich ca 25mal gesehn

panzerjaeger


13.3.02 20:26:31
Direktverweis
Das stimmt vor allem dann wenn die ein regiefehler haben...
Der eine Soldat war erst W-XX wo er denn Einen soldaten im Haus das messer ins herz sties dann an der Brücke vor dem
Übersetzer war er ein Heeressoldat:( :( :(
ich fand Ihn etwas doof weil der so unrealistisch manchmal ist....

ralph


13.3.02 21:22:38
Direktverweis
..da muss ich euch jetzt aber mal korrigieren, das sind nämlich 2 verschiedene soldaten, der im haus mit dem messer kommt am ende nicht mehr vor ! der heersesoldat an der brücke der vom corporal erschossen wird, ist der den sie an der radarstation laufen lassen ! das ist nämlich die rache des corporal, weil er trotz der gutmütigkeit der amis am ende doch wieder gegen sie kämpft und 2 amis auf der brücke erschießt !

panzerjaeger


13.3.02 22:07:52
Direktverweis
Nun da hast du recht aber es gibt Szenen die so ...unrealistisch sind...
Hast du die Schulterklappen des Soldaten gesehen...
Welche farbe hatte die????ich meine Schwarz..

DER Alte


14.3.02 01:22:11
Direktverweis
es ist ja auch nur ein Film und keine Reportage oder Chronik oder Biographie .
Wenn ich einen Roman lese darf ich mich auch nicht aufregen das nicht alles stimmt es dient nur zur unterhaltung.

Balsi


14.3.02 08:01:46
Direktverweis
nun ... wenn ich auf historische Details keinen Wert lege dann kann ich auch einen Science-Fiction Film draus machen... also da geh ich mit Dir nicht konform... zu einem guten Film gehört immer auch gute Recherchearbeit dazu und dann dürfen solche offensichtlichen Fehler nicht passieren... ganz einfach... denn gerade das macht doch ein gutes Buch aus oder einen guten Film aus
gibt doch genug Beispiele wo man verschaukelt wird und das auf`s ärgste...
Stalingrad der dt. Film... der ist meiner Meinung einer der ganz wenigen realistischen Filme

panzerjaeger


14.3.02 09:28:35
Direktverweis
Ja genau balsi...
In dem Film vom Soldat james Ryan werden zusammengeschusterter Tiger gezeigt...
1 WH infnteriest kämpft im ort mit W-XX Soldaten.
Dann mein ich auf der Brücke stehen ein Kettenkrad und ein
Motorrad mit Seitenwagen.Die stehen in der entgegengesetzten Richtung wo die Deutschen rüberwollen.
Also so viele ungereimtheiten hab ich noch nie gesehen.
Der sollte eigentlich als Märchen gezeigt werden..
Der anfang als die landung war fand ich sehr gut gemacht sehr realistisch....
fazit:Die ersten 10 Minuten waren I.O. der rest schlecht.

xmen


14.3.02 09:31:59
Direktverweis
Na die ersten 10 Min.sind ja Krieg Pur also da habe ich technisch noch nichts besseres gesehen!:)

Balsi


14.3.02 10:16:44
Direktverweis
also das stimmt.. die 10 min waren sehr bewegend und mehr als realistisch.. dafür hatten sie ja extra Veteranen die ihnen Tips gaben... die hätten sie mal lieber für den gesamten Film nehmen sollen...

ralph


14.3.02 12:27:30
Direktverweis
na, jetzt aber, in den ersten 10 minuten ist der film doch am unrealistischsten überhaupt !!!
glaubt ihr wirklich es waren weiße soldaten die als erstes gelandet sind, so ein witz, in den ersten landungsboten waren schwarze, haitianer, puertorikaner, etc. amerikanisches kanonenfutter sozusagen !
welcher film meiner meinung nach noch sehr nett und auch gerecht ist : der längste tag.

Balsi


14.3.02 13:16:49
Direktverweis
Ardennenoffensive oder???... muss ehrlich sagen das mukier ich auch immer was...ich denke den ganzen amerikanischen Kram kannste wegschmeissen... Ami gut Rest böse... Ami schiesst 10 fallen um.. Deutsche feige, hinterhältig, gemein, mordlustig ...
schau ich mir ganrnicht mehr an das zeugs zumindest hoffe ich immer wieder das der nächste Film besser wird.. aber irgendwie verlassen mich meine Hoffnungen immer mehr... wenn ich den neuen Film von Bruce Willis höre... wo er als Ami-Offz. Haager und Genfer Konvention in dt. KGL anmahnt... kommts mir hoch.. angesichts Taliban und El Quaida auf Guantanamo... nur als Beispiel... hinzu kommen die Sachen aus dem Buch "Der geplante Tod"... das reicht fürs erste...
in Russland gabs vor der wende jeden 7. - 9. Mai Kriegsfilme von früh bis spät und die waren nun wirklich die Krönung... da bezeichne ich die amerikanischen eher als realistisch... bei den Sowjets haben in einem Film mal 10 russ. Soldaten mehrere Tage auf einem freien Feld sonstwieviele Divisionen aufgehalten... gab dann ne überblendung.. da lagen mind. 20 Panzer und zig hunderte dt. Soldaten vor deren Stellung... von den Russen haben noch 6 gelebt davon waren 3 verwundet.. die haben mit Gewehrschüssen Panzer abgeschossen und mit Steinen Flugzeuge runtergeholt.. keine Kanonen keine Panzer nur HG und Gewehre... herrlich wenn man sowas sieht

panzerjaeger


14.3.02 13:59:15
Direktverweis
Ne der meinte denn längsten tag nach Cornelius Ryan...
Das war so viel ich weiss ein amerikanischer s/w Film mit john Wayne etc...
Naja mir geht es um die Kampfszenen und nicht um die darstellung der Soldaten.....und die waren gut real gemacht...Auch wenn es damals andere waren...

xmen


14.3.02 14:26:12
Direktverweis
Jo das meinte ich auch,rein technisch!:D
Man hat dabei wirklich das Gefühl ..so ist es,die Filme sind natürlich immer nur von einer Seite aus gesehen gut gemacht ;)
z.B. Heckenschütze böse ,Hinterhältig ammi = Scharfschütze..Wilhelm Tell Typ.

ralph


14.3.02 14:45:36
Direktverweis
jo, ich meine den längsten tag mit john wayne etc. da kriegen die fallschirmspringer von market garden so richtig eins auf die mütze:D , und da ist der krieg einigermaßen fair dargestellt.
letzt kam so ein s/w film der hieß 36 Stunden, da fangen die deutschen einen amerikanischen piloten mit amnesienach seiner bruchlandung und gaukeln ihm vor der krieg wäre schon drei jahre vorbei und die amis hätten gewonnen, nur um die landungspunkte der normandie herauszubekommen,aber leider hab ich nur mal kurz reinschauen können, sah net aus, die deutschen haben sich echt mühe gegeben, mit amerikanischem radiosender alle uniformen fahrzeuge etc, alles angeschleppt um ihn zu täuschen...weiß aber leider net wies ausgeht...naja, sicher nicht gut für uns.;)

Panzermayer


14.3.02 14:55:18
Direktverweis
@Ralph:
"Der Längste Tag" hört doch nach der Landung auf...? Da is doch nichts mehr mit "Market Garden", aber: hab ihn schon lange nicht mehr gesehen!
Der Film ist mir von allen Invasionsfilmen der liebste, weil man versucht hat, Dinge wie die Ablenkungsmanöver, das Durcheinander in der oberen Führung der Deutschen und die einzelnen Landungsoperationen detailiiert darzustellen! Hierin ist der Film um klassen besser als "James Ryan"!
Noch zu dem "2cm-Pak-Geschütz":
Vielleicht ist das ein Übersetzungsfehler deutscherseits, hat wer die DVD, derjenige sollte sich die Stelle mal kurz auf Engl. reinziehen...! :)
Zur Meinung über den historischen Anspruch eines Filmes:
ICH würde nie ohne vorherige genaueste Recherche einen Film drehen, aber bitte... :D :D
Gruß Panzer ;)

Panzerjaeger


14.3.02 14:55:28
Direktverweis
Market garden???
Das war doch die Schlacht um die Brücken..von Arnheim etc.
Der längste Tag war auch nicht schlecht gemacht für damals.

DER Alte


14.3.02 16:10:07
Direktverweis
ja der längste Tag is auch ein guter Film.
@Balsi
ich hab damit gemeint das vielleicht 10% die James Ryan gesehn haben die Fehler endeckten weil sie sich mit dem Thema befassen für den Rest war es ein guter Film.
Wenn ich solche masstäbe anlege dann brauch ich net mehr ins Kino zu gehn weil kein Film ohne Fehler sein kann.
Ein Tiger gab es im WK2 wenn ich den heute Nachbauen soll kann er kein orginal mehr sein.

Guenther


15.3.02 00:51:04
Direktverweis
für mich gibt es nur zwei gute Kriegsfilme
- Stalingrad
- Steiner 1. Teil
Ist auch die Meinung, die ich von anderen bestätigt bekomme. ( Ich mach ja den ganzen Tag nix anderes wie Filme angucken usw. ) Manchen gefällt auch noch "Duell", mir nicht, man könnte aus dem Stoff mehr machen.
Noch empfehlenswerte Filme:
- Vaterland
- Schindlers Liste
- Akte Odessa ( jetzt neu auf DVD )

G.

waldi44


15.3.02 01:22:48
Direktverweis
"Die Schlacht an der Neretva" war ein super Film und auch "Die Nackten und die Toten"!
Bei "Die Brücken von Arnheim" fand ich die Szene im Schlauchboot super, wo die über nem Fluß gerudert sind und anfingen zu beten! "Heilige Mutter Gottes hilf"...und unter deutschem Feuer standen!

Franz00030


15.3.02 23:51:59
Direktverweis
Der "Rayen" war einer der miesesten Kriegsfilme die ich je gesehen habe. Bei machen Szenen mußte man ja an der geistigen Gesundheit der Macher zweifeln:
Was mir sofort wieder einfällt:
da sitzen deutsche Soldaten in einem Haus und spielen Karten, während gingsherum Kämpfe toben.
Die Tiger am Ende scheinen keine MG zu haben. Kein Mensch würde es überleben, wenn er vor dem Bug des Panzer rumtanzt wie die Ami-Recken im Film, es sein denn der Funker ist besoffen und findet sein MG nicht und der Richtschütze hätte vergessen, das er ein Koaxial-MG hat. Ein bisschen mehr Sachkenntnis bei der Panzernahbekämpfung konnte man doch erwarten.

Guenther


16.3.02 00:48:29
Direktverweis
Tja Franz, das mit dem Karten spielen ist Tatsache, lese mal Leon Degrelle, er bewundert dort die Gelassenheit der dt. Landser, die kaum das sie den Angriff abgewehrt hatten schon wieder Karten spielten. Und er ist nicht der einzige, der davon spricht.
Das der Film trotzdem nicht so gut ist, da gebe ich Dir recht.
Gruß

Balsi


16.3.02 07:58:52
Direktverweis
nun ja... sicher waren die Landser nach einigen jahren Krieg abgehärtet... aber doch gerade die waren doch abgebrüht... ohne Sicherung waren die auch nicht... und wieso stehen sich alle gegenüber und nur die Deutschen sterben... versteh ich auch nicht.... und wenn ringsumher die Schlacht tobt... warum waren die dann nicht im Einsatz???.. ach naja...

panzerjaeger


16.3.02 18:39:34
Direktverweis
Mich hats gewundert das die nicht noch ein Weissbier hatten.
Naja das sind halt Filme make in denn USA...
Demnächst machen wir unser eigenen Film....
Waldi und Balsi für die Regie.
Ralph als Amerikaner und Der Alte,XMen,~Rainer als gute Soldaten...
Panzermayer als Panzerkomandant..
OGlongbeach und Guenther,Caliban und TÜP als Besatzung von Panzermayer...

:D :D :D
Es sind sicher noch rollen zu Vergeben.......

Guenther


16.3.02 19:28:37
Direktverweis
ohja, gute Idee, wir drehen selber einen Film,

Balsi


16.3.02 19:44:44
Direktverweis
*Schenkelklopfer* ... pack`mas... klingt doch gut.. wir schreben einfach die Bavaria-Filmstudios an... und ´sagen denen wir machen einen Film der wirklich stimmt....

xmen


17.3.02 18:43:57
Direktverweis
So echt mit Kugeln...nö,nö da mach ich net mit!:D :D

Balsi


17.3.02 19:12:25
Direktverweis
wir müssen usn ja nciht rumkugeln.. wir können usn auch einfach fallen lassen ..:D :D :D

DER Alte


17.3.02 23:25:04
Direktverweis
ja und ich bekomm ein U-BOOT :D
steht ja eh noch eins rum ("Das Boot")

Waldschrat


19.3.02 19:09:41
Direktverweis
und ich einen Zug Tiger :D :D :D

~Rainer


20.3.02 10:16:58
Direktverweis
Hallo,
mit Kriegsfilmen ist das immer so eine Sache. Wenn man heute einen Film, der in WK II spielt, drehen will, gibt es das Problem des Materials. Ich erinnere mich an einen Film über die Ardennenschlacht, als dann hunderte von M 24 und M 41 als deutsche Panzer über freie Flächen fuhren. Fahrbereite deutsche Halbkettenfahrzeuge gibt es noch etliche, die fahren um den 06.06. öfter mal in der Normandie durch die Gegend.
Nach meinem Wissen gibt es kaum noch fahrbereite Tiger I, einer fährt manchmal am Tag der "Offenen Tür" in Saumur. In "der Soldat Ryan" war es wenn ich mich recht entsinne ein etwas geânderter AMX oder T 55. In England hat ein Fahrzeugsammler einen T55 zu einem Tiger I umfunktionniert. Wenn man sich das Fahrwerk wegdenkt, sieht er wie echt aus, habe mal irgendwo im Internet was dazu gefunden.
Wenn man will, kann man in jedem Kriegsfilm irgendwelche Kinken finden
Gruss
Rainer

Panzermayer


20.3.02 11:56:37
Direktverweis
Jo, denk ich auch...aber wenn man schon keine "Historische Wahrheit" bieten kann, dann sind mir ausgedachte Szenarien lieber...!
Gruß Panzer

~Rainer


20.3.02 22:18:48
Direktverweis
Hallo,
in meinen Augen war es schon lächerlich, als Leos als Panther oder was weiss ich verkleidet wurden. Dann sollte man lieber die Fahrzeuge weglassen. Was ich aber gut fand in diesem Film, waren die verkleideten(belgischen) Fallschirmjäger die noch aus den Originalflugzeugen(war glaub ich DC 3?) über dem Übungsplatz bei leopoldsburg absprangen.
Gruss
Rainer

Machi


2.7.02 15:26:08
Direktverweis
Gepostet von ~Rainer
Hallo,
Nach meinem Wissen gibt es kaum noch fahrbereite Tiger I, einer fährt manchmal am Tag der "Offenen Tür" in Saumur. In "der Soldat Ryan" war es wenn ich mich recht entsinne ein etwas geânderter AMX oder T 55. In England hat ein Fahrzeugsammler einen T55 zu einem Tiger I umfunktionniert. Wenn man sich das Fahrwerk wegdenkt, sieht er wie echt aus.
Gruss
Rainer

Hallo Rainer !
Meines Wissens nach gibt es zur Zeit nur 1 fahrbereiten, originalen Tiger, den Tiger I im Tank Museum Bovington-England.
[img= http://www.tiger-tank.com/secure/photos/tiger_display.jpg]
Nach einer Testfahrt (ohne Turm) explodierte ihm ein "Teil" des wertvollen Maybachs:

Hoffen wir das er bald wieder repariert ist !!
Auf folgender Seite kann man Schritt für Schritt sehen und nachlesen wie der tiger wieder flott gemacht wurde, sehr interessant !!
http://www.tiger-tank.com/secure/journal.htm
MfG Machi

waldi44


2.7.02 18:37:08
Direktverweis
Jaja, wie im richtigen Leben eben: Da sind die Tiger auch vom Aussterben bedroht ;)!

SW


2.7.02 20:58:24
Direktverweis
Das mit dem einen fahrbereiten Tiger I ist nicht ganz richtig so. Bei uns in der Gegend wohnt einer, der hat 2 Tiger I, der auch regelsmäßig an Filmstudios ausgeliehen werden. Die sind beide fahrtüchtig und haben sogar ne Straßenzulassung. Außerdem hat der Kerl auch noch Panzer vom Typ III, IV und auch nen Panther.. und nen Leo 1. ;)

panzerjaeger


2.7.02 21:52:53
Direktverweis
Denn kenn ich vielleicht auch...Hat er die Panzer in Kroatien geborgen???
Oder wohnt der jetzt in BW????

Gast


2.7.02 22:02:33
Direktverweis
FOTOS`s !!!!!!!!!!!!!! :D :D :D :D

Nightwish


3.7.02 17:33:48
Direktverweis
Der 'Ryan' Tiger ist tatsächlich ein umgebauter T-55. Die in 'Stoßtrupp Gold' waren T-34 Umbauten! Ich finde die sind beide recht gut gelungen! Saumur hat einen fahrbereiten TigerII!
Über den Mann mit den vielen Panzern würde ich gern' mehr erfahren!

SW


3.7.02 18:01:19
Direktverweis
Ja, der Kerl wohnt in BW, in der nähe von Schwäbisch Hall. Bilder habe ich nicht, dürte ich auch nicht zeigen. Das wissen nur ganz wenig Leute, das da noch Panzer sind, und wenn ich den Ort nenne bekomme ich ärger (Datenschutz oder sowas):P

panzerjaeger


3.7.02 18:43:00
Direktverweis
Wust ichs doch!!!
Ich weiss doch wo meine Pappenheimer stehen...:D :D :D

Nightwish


4.7.02 01:11:05
Direktverweis
Hallo!
Ein Bild vom Tiger finde ich nicht wieder! Dafür habe ich diese Wespe gefunden! Bin gespannt was ihr dazu sagt!
http://www.angelraybooks.com/diewehrmacht/gallery/atms7.htm
Die Autoren der Seite haben es nicht gemerkt!
Gruß Nightwish
Viel Spass beim Rätseln!

Machi


4.7.02 19:38:47
Direktverweis
Hi !
Das sind zwar 2 sehr schöne Fotos, doch leider ist die Wespe nicht echt :D
Es ist der Wespe Umbau auf Basis Hotchkiss Schützenpanzer aus dem Film "Die Brücke von Arnheim"
Greetz Machi

Nightwish


5.7.02 00:07:03
Direktverweis
Stimmt genau!
Wobei ich der Meinung bin, dass es noch ein recht guter Umbau ist!

Panzerjaeger


5.7.02 16:54:37
Direktverweis
Arnheim????? Wo?????
Da hab ich keine Wespe gesehen.....;( ;( ;(

Panzermayer


5.7.02 17:46:21
Direktverweis
Gepostet von SW
Ja, der Kerl wohnt in BW, in der nähe von Schwäbisch Hall. Bilder habe ich nicht, dürte ich auch nicht zeigen. Das wissen nur ganz wenig Leute, das da noch Panzer sind, und wenn ich den Ort nenne bekomme ich ärger (Datenschutz oder sowas):P

Kann ich bestätigen...bin in einem Motorradclubheim mal auf ein "Mannschaftsbild" dieses Clubs gestoßen, da saßen oder standen sie alle auf einem PanzerIII....hab natürlich gleich nachgehakt, und da kam eben heraus, dass es da diesen Sammler gibt...und dieses Jahr bin ich mit fast 100%iger Sicherheit dabei, denke im September! *freu* :)
Gruß Panzer ;)
PS: Wieso Datenschutz oder sonstige Geheimniskrämerei, meint ihr, da marschieren gleich die Autonomen auf...na gut, auszuschliessen ist das nicht! :(

Nightwish


5.7.02 19:57:48
Direktverweis
Ich glaube die fährt einen Feldweg lang, den der Ami mit dem Jeep nehmen will, der seinen Kumpel ins Lazarett bringt!
So genau weiß ich es auch nicht mehr, aber mir kam es auf den Umbau an, nicht auf den Film!
Und direkt auf DER Brücke ist auch ein Hotchtiss Umbau zu sehen, soll aber wohl ein Marder sein!

panzerjaeger


5.7.02 21:37:11
Direktverweis
@Panzermeyer
Bist du an dem Treffen diesen Monat dabei????

Panzermayer


5.7.02 22:13:21
Direktverweis
Wenn das diesen Monat steigt, dann dürfte ich in den nächsten Tagen Bescheid bekommen...allerdings denke ich, dass ich da erst mit den Jungs vom MC mitgehen werde...ist ja auch immer 'ne Sache der POersonenanzahl...immerhin durften die letztes Jahr da mitfahren (glaub mit dem PIII)... :) :) :) Ich halt's kaum noch aus, da ist Sinsheim doch die reinste Kinderei dagegen..! ;)
Gruß

panzerjaeger


5.7.02 22:15:41
Direktverweis
Mhhh ...mit nem P III würd ich auch gern mitfahren.......
Wann ist das treffen.....würde kommen....:D :D

Panzermayer


5.7.02 22:15:49
Direktverweis
Übrigens: Ein guter Bekannter von mir war schon in Saumur, er sagte, dass sich das auf jeden Fall lohnt...allein wegen den fahrbereiten Kings und Panthern... ;)
Wir sollten uns alle mal auf den Weg machen, am Besten über Munsterlager, Sinsheim nach Saumur, und auf dem Rückweg gehen wir noch in K... (Rußland) vorbei.. ;)

Panzermayer


5.7.02 22:21:16
Direktverweis
Gepostet von panzerjaeger
Mhhh ...mit nem P III würd ich auch gern mitfahren.......
Wann ist das treffen.....würde kommen....:D :D

Wie gesagt, ich bin mal von September ausgegangen...ich hau den am Wochenende nochmal an, und sag Dir genaueres! Hab selber noch keinerlei Ahnung, wie das abläuft, er meinte aber, dass der Mensch sehr "detailliert" Bescheid weiß...hehe, was heißt das für uns: DER Mann für eine feine Diskussionsrunde :)
zurück zur Themenübersicht