Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Gasmaske(n) der Wehrmacht

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Nightwish


25.10.04 14:23:12
Direktverweis
Ich habe eine Gasmaske incl. Behälter. Allerdings kann ich den Typ der Maske nicht bestimmen. Sie besteht aus gummiertem Gewebe. Wobei das Gewebe außen liegt. Das Gewebe hat die Farbe kahki/sandgelb. Allerdings kann es sein, dass der Ton ausgebleicht ist. Die Öffnungen für die Agen sind rund und das Ventil zum Ausatmen ist mit einer runden Lochplatte aus Metall abgedeckt. Alle Metallteile sind dunkelgrün/graugrün lackiert.

Kann mir jemand bei der Bestimmung helfen? Oder kennt jemand eine gute Seite?

Gruß, Nightwish

Petronelli


25.10.04 14:55:35
Direktverweis
Hallo,
es gab drei Muster von Gasmasken die 24 die 30 und die am verbreitete 38iger, die war aber ganz aus Gummi (bis auf die Metallteile natürlich)!
Also kann es sich nur um eine der ersteren handeln!
Ich tippe auf eine 30iger! Hast Du Bilder?
Ansonsten war das Equipment um den Maskenkörper (Filteranschluss, Augenöffnungen) zwischen 30 und 38 fast gleich! Eine 24iger habe ich noch nicht gesehen, aber vielleicht hat einer ein Foto? Dürfte sich von der vom 1. WK nicht allzu stark unterschieden haben!
Gruß
Peter

Nightwish


25.10.04 15:04:25
Direktverweis
Habe leider kein Bild. Muss ich mal machen.

Ich habe noch die 'Volksgasmaske', welche vollständig aus Gummi ist. Filter und Gläser kann man zwischen den Masken austauschen.

Nightwish


25.10.04 15:33:46
Direktverweis
Habe rumgegoogelt, aber nicht viel gefunden. Aber ein Bild vom gleichen Modell:



allerdings ist mein Maskenbehälter ein anderer.

Dracula


25.10.04 17:44:22
Direktverweis
Hallo Nightwish,

Vielleicht ist die Maske hier zu finden.

http://www.aboutww2militaria.com/index.html?gas_masks.htm

Ein wenig Geduld mit Downloading! Dann kommt die Seite mit den Gasmasken automatisch.

Oder:

http://www.autofahrerschreck.de/gasmasks/masken.htm


Gruß,
Rick.



[ Editiert von Dracula am: 25.10.2004 18:26 ]

Niwre


25.10.04 19:06:03
Direktverweis
Vlt. einfach mal beim Gasmaskenlexikon nachsehen?

Smiley mit dafür-Schild

Hoover


25.10.04 19:12:31
Direktverweis
Aha, eine tschechische Maske, sicher als Beute verwendet.

Tolle Seite übrigens.

Nightwish


25.10.04 20:03:24
Direktverweis
Hey super!

Danke für die fixe Hilfe! Scheint tatsächlich eine tschechische zu sein!

Smiley mit Danke-Schild

Nightwish

Nightwish


25.10.04 20:10:31
Direktverweis
Ach so, sie scheint aus dem Besitz eines Unteroffiziers der deutschen Wehrmacht zu stammen. Ist quasi ein Erbstück. Vielleicht tatsächlich erbeutet und an deutsche Einheiten ausgegeben.

Ja, so ist das, ein Rätsel gelöst, schon wieder ein neues!
zurück zur Themenübersicht