Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

V-Waffen Propaganda

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Cedric


2.3.05 19:02:18
Direktverweis
Kann mir wohl jemand nen Tip geben wo ich im Netz brauchbare Infos über die V-Waffen Propaganda und ihre Auswirkung kriegen kann?!?


Wäre echt ne Große Hilfe!!!

Danke schonmal im Vorraus!!!

waldi44


2.3.05 20:26:42
Direktverweis
Was heisst "V- Waffenpropaganda"? Kenn ich eigentlich nicht! Lediglich, dass Goebbels von "neuen Waffen" sprach und das "gemeine" Volk von Wunderwaffen!
Oder willst Du was über die V-Waffen wissen?

Es gibt da das bekannte Lied von Zarah Leander:"Ich weiss, es wird einmal ein Wunder geschehen...."

Cedric


3.3.05 08:17:24
Direktverweis
Ich meinte eigentlich wie dieses "Anpreisen" der neuen Waffen von Goebbels die Bevölkerung in Bezug auf den Endsiegglauben beeinflusst hat

Aber auch was über die V-Waffen allgemein, muss zu dem Thema demnächst ne Facharbeit schreiben und über Google direkt lässt sich leider nicht sehr viel brauchbares finden;(

[ Editiert von Cedric am 03.03.05 8:18 ]

Petronelli


3.3.05 10:05:15
Direktverweis
Hi,
wenn Du nichts findest solltest Du vielleicht mal nach gewissen V-Waffen suchen, da müssten sich eigentlich automatisch die Seiten auftun, die sich damit befassen.

Zu diese Waffen zählen (jetzt mal als Schlagworte)
Die V1 (Kirschkern), die V2 (Rakete),
Oder gib einfach mal Wunderwaffen ein.
Mein spezieller Suchapparat ist dabei immer www.altavista.de
Es ist mit die älteste Suchmaschine und damit die am vernetzteste.
Du kannst damit auch in die erweiterte Suche gehen und z.B.
eingeben: Wunderwaffen und als exakte Phrase: V1 oder V2,
da würde es mich schon stark wundern, wenn da nichts ausgespuckt werden würde.

Kurz gesagt, hat der Glaube an die Wunderwaffen einen Teil der Bevölkerung sicher zum Durchhalten bewogen und Hoffnungen geweckt, aber den Großteil sicher höchstens noch beeindruckt.
Großen Erfolg hatte die V2, da sie überschallschnell (wenn auch nicht besonders treffsicher) einfach aus dem "Nichts" auf das Zielgebiet traf. Mobile Abschussrampen haben gegen Ende des Krieges noch knapp 800Stück auf diverse Ziele abgeschossen.
Die V1 hatte einen Rückstoßmotor und war verhältnismäßig langsam. Ein Jagdflugzeug konnte sie leicht abschießen oder brauchte sie nur mit dem Flügel antippen und sie schmierte ab. Man hörte sie auch schon recht gut durch das hohle "BOBOBOBOBOB", das die austretenden Gase durch Resonanz am "Auspuff" erzeugten.
Ich glaube die XXI-iger U-Boote kann man auch noch zu den V-Waffen zählen und natürlich der vieldiskutierte Strahljäger Me-262.

Alles in allem waren es Waffensysteme die richtungsweisend für die Zukunft aller Armeen wurden. Deren Technik neu war und deswegen bei vielen, Hoffnung auf den Endsieg weiterhin aufrecht erhielten. Diese Waffen zeigten anscheinden deutlich, dass die Deutsche Waffenindustrie wundersames hervorbringen kann und das nährte bei vielen den Glauben an die Unbesiegbarkeit.
Ich hoffe hier einen hilfreichen Beitrag geleistet zu haben und vielleicht andere aufgemuntert habe noch mehr Wissen hier zu posten, das Dir weiterhelfen kann.
Gruß
Peter

steffen04


3.3.05 13:04:17
Direktverweis
Versuch es mal mit "goebbels" und "v-waffen" oder "wunderwaffen", da kommt einiges.

Zum Thema Goebbels und Propaganda ist gerade ein Buch erschienen: "Das Goebbels-Experiment - Propaganda und Politik", DVA. Im korrespondierenden Spiegel-Artikel wird die Wunderwaffen-Propaganda erwähnt, z.B. eine RM Propaganda-Mappe "Suggestivnamen für neue Wunderwaffen" mit Berichten über Lungentorpedos, Kältebomben, Todesstrahlen.

[ Editiert von steffen04 am 03.03.05 13:05 ]

Petronelli


3.3.05 13:46:33
Direktverweis
Lungentorpedos: Zigaretten????
Todesstrahlen:
Doch nicht der Flugscheiben/Tesla/Tachyonen-Quatsch???
(Tesla hat Dumme gesucht, um Geld zu machen für fragwürdige Experimente, klar hat er sich ausgekannt, aber er war ein Schaumschläger und Scharlatan der sein Wissen ausnutzte um Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Baute irgendeinen Turm und elektrisierte die ganze Gemüsegegend. Heute mault jeder über die kleinsten elektrische Felder bei Handys usw. aber da Tesla ein Genie war sind seine Felder gesünder oder was obwohl sie um Potenzen höher angelegt waren)
Wenn man das dünne Büchlein über ihn liest, glaubt man sein Wissen würde das Heil über alle Menschen bringen und wir seine alle nur Sklaven einer verbrecherischen Wirtschaftsmafia. Bitte bleibt auf dem Boden, vor allem Schluckt nicht alles was "wissenschaftlich" aufbereitet scheint. Es ist Bauernfängerei auf höherer Ebene. Das Einzige was von ihm und seinem "Genius" übrigblieb ist das SI-Zeichen in der Physik "T" für die Flußdichte der magnetischen Induktion in Voltsekunde pro Quadratmeter)
Kältebomben?
Könntest Du das mal näher präzisieren?
Was gaukelte man den Leuten denn vor in dieser Richtung?
Ich denke unser Cedrik meint doch mehr die handfesteren Gimmiks dieser Epoche. Aber beschreib mal ein paar der Dinger.
Gruß
Peter

steffen04


3.3.05 15:31:20
Direktverweis
Cedric wollte nicht wissen, wie V-Waffen, sondern wie die sich auf sie stützende Propaganda wirkte. Über die existierenden oder zumindest geplanten V-Waffen hinaus erfand das PropMin noch tollere Sachen, um den Widerstandswillen zu stärken. Ich werde mir das Goebbels-Buch besorgen, mal sehen, ob da mehr dazu drinsteht.

Petronelli


4.3.05 07:20:02
Direktverweis
Ja Steffen, Du hast Recht, das wollte er wirklich nicht wissen!
Ganz im Ernst, dann muss man die Altersheime durchforsten und die Erlebnisgeneration selber fragen!
Saublöde Aufgabenstellung, wenn mans hinterdenkt!
Eigentlich ist hier die Antwort, die gesammelte Querschnittsmeinung der Bevölkerung.
Ich glaube nicht, dass man aus irgendwelchen Quellen da was brauchbares, ohne Eigeninterpretation und Hineindenken in die Situation herausfindet.
Wäre toll wenn Du dann mal ein paar Ausführungen aus dem Buch schreibst.
Gruß
Peter

steffen04


4.3.05 07:55:20
Direktverweis
Auf Altersheime muss man nicht zurückgreifen. Der SD hat die Stimmung in der Bevölkerung in seinen "Meldungen aus dem Reich" sehr gut dokumentiert. Der arme CEDRIC bräuchte aber eine Zusammenschau der "Meldungen" mit Zielrichtung V-Waffen-Propaganda. Vielleicht wäre ein Recherche-Tip auch "Meldungen aus dem Reich".

Für eine Facharbeit würde ich mir auch mal bereits geschriebene Diplom-/Doktorarbeiten anschauen. Gibt´s im Netz (kostet aber), ein Verzeichnis der Doktorarbeiten in jeder Uni-Bibliothek - die kann man sich dann auch kostenlos schicken lassen und ausleihen.

Cedric


4.3.05 08:24:50
Direktverweis
danke für die ganzen Tips, ich glaube das buch werde ich mir mal besorgen und den rest auch mal ausprobieren:)
zurück zur Themenübersicht