Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Seitenwaffe

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

waldi44


30.3.05 16:01:59
Direktverweis
Was ist eine "Seitenwaffe" und was behält ein Offizier, der nach einer Kapitulation seine "Seitenwaffe" behalten darf?

Hoover


30.3.05 16:07:54
Direktverweis
Eine Seitenwaffe ist ein Dolch oder ein Säbel.
IM 2. WK wurde den Offz der Behalt der Seitenwaffe als Zeichen des ehrenhaften Kampfes und der ehrenhaften Kapitulation versprochen. Da niemand im Felde seinen Degen oder Dolch dabei hatte durften manchmal die Offz ihre Pistole (ohne Munition) behalten, was eine besondere Ehre war.

waldi44


30.3.05 16:15:42
Direktverweis
An das mit der Pistole dachte ich auch! Wer schleppt schon seinen Paradesäbel durch die Gegend. Der Verteidiger der Westerplatte, hatte seinen anscheinend dabei, denn er durfte ihn behalten!
Dazu hatte ich schon mal gefragt, ob jemand weiss, was aus ihm und seinen Säbel wurde?

Die Frage nach der Seitenwaffe kam mir, als ich las, dass die norwegischen Offiziere nach der Kapitulation ihre Seitenwaffen behalten durften!

Hoover


30.3.05 16:21:08
Direktverweis
IN den russischen Übergabeaufforderungen war auch immer vom Behalt der Seitenwaffen die Rede. Aber die sich nachher daran gehlaten haben?
zurück zur Themenübersicht