Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Finnland mustert die 8-8 aus

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Markus Becker


27.5.05 20:05:33
Direktverweis
Wer hätte gedacht, das die Finnen die 88mm Flak noch bis ins Jahr 2004 im Einsatz haben?

Link mit Bildern(engl. Text):

http://forum.axishistory.com/viewtopic.php?t=78504


Gruß Markus

waldi44


27.5.05 22:44:08
Direktverweis
Naja, die Finnen werden eben nichts anderes gebraucht haben für ihre Landesverteidigung! Der Begriff "Finnlandisierung" wird auch auf die Rüstung zutreffen.
Ausserdem war die 8,8 ja eine exelente vielseitige, robuste und wirkungsvolle Waffe!
Stammten die Geschütze eigentlich noch aus dem Weltkrieg oder aus späterer Eigenproduktion?

~Rainer


27.6.05 00:40:29
Direktverweis
HJallo,
die 8.8 war spâtestens seit Ende der 60er Jahre veraltet. Die BW hat in die JPK keine 8.8 einbauen lassen sondern eine 90mm Kanone und die war auch spätestens Mitte der 70er etwas veraltet. Daher wurde ja auch auf gleichem Fahrgestell JPR entwickelt.
Gruss
Rainer

Walter23


27.6.05 01:48:11
Direktverweis
Gepostet von ~Rainer
[..]Die BW hat in die JPK keine 8.8 einbauen lassen sondern eine 90mm Kanone [..]


Wenn man die Standardisierung der Nato_Mun im Hinterkopf hat, hätte eine 8,8cm in KaJaPa nicht wirklich Sinn gemacht ;) und die 8,8cm im Tiger II/Jagdpanther war da schon Leistungsfähiger...jedoch L/70.

und die AchtAcht-FlaK ist ja "nur" L/56 :)

[ Editiert von Walter23 am 27.06.05 1:50 ]

Petronelli


27.6.05 14:55:09
Direktverweis
Wofür haben die sie denn überhaupt eingesetzt?
Luftabwehr oder Panzerbekämpfung?
Waren die elektrisch nachgerüstet? (Zielerfassung über Radarsteuerung, durchaus denkbar) oder wie vonne olle Wehrmacht?
Ich denke dort war es als Mehrzweckgeschütz auch artilleristisch in Gebrauch, das läge bei der Kleinheit und dem begrenzten Militärbudget nahe, dasss man versucht drei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.
In den meisten Armeen ist ja auch nicht alles auf den Schrottplatz gewandert, da gibt es auch noch ne Menge alten Kram irgendwo eingemottet. Aber sicher jetzt ne gute Gelegenheit für Sammler und Museen an so ein Ding ranzukommen.
Gruß
Peter

Hoover


27.6.05 15:21:26
Direktverweis
Leider wissen die Länder auch, welchen Wert die Teile haben. Die Tage, wo z.B. die G13-Hetzer die Schweiz für 10.000 sFr verkauft wurden, sind vorbei. Auf der Axis-Seite wurde schon recht gut von etwa 60.000 € ausgegabngen.

steffen04


27.6.05 15:51:52
Direktverweis
Ich hab noch irgendwo ein Photo von nem Spanien-Urlaub, Anfang der 80er. Da stand eine 8-8 im Vorgarten eines Neubaugebiets zwischen den Rabatten...

Markus Becker


30.6.05 11:58:18
Direktverweis
Gepostet von Petronelli
Wofür haben die sie denn überhaupt eingesetzt?
Luftabwehr oder Panzerbekämpfung?
Gruß
Peter



Zum Küstenschutz und zur Ausbildung von Wehrpflichtigen.


Gruß Markus
zurück zur Themenübersicht