Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Warum Antwerpen???

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

feili2


26.10.03 19:09:40
Direktverweis
http://www.v2rocket.com/start/ostyn_map.jpg HALLO ZUSAMMEN!!!
Hab mal ne sehr wichtige Frage an euch!!
Warum wurde die V2 auf Antwerpen (924) öfter abgeworfen als auf LONDON(447)???? (Stand 1.JAN 1945)
Hab immer gedacht London war ein viel wichtigeres Ziel als Antwerpen.:Schulter:
Vielen Dank im VORRAUS !!! Smiley mit Danke-Schild

Balsi


26.10.03 19:16:26
Direktverweis
vielleicht als Nachschubbasis der alliierten Armeen.. wäre zumindest logisch..

The Real Blaze


26.10.03 19:32:10
Direktverweis
Antwerpen ist ein vorzüglicher Hafen,der erst nach zähen Ringen den Alliierten überlassen werden mußte.Über ihn lief der meiste Nachschub an die Westfront und war deshalb auch Ziel von Angriffen der Luftwaffe und der Kriegsmarine(Kleinkampfmittel).Gleichzeitig,um die Bedeutung dieses Tiefwasserhafens herauszustellen, war Antwerpen auch Fernziel der Ardennenoffensive.London hatte keinerlei großartigen kriegsentscheidenten Effekt,das waren nur Revanche und Propagandaangriffe.
mfg The Real Blaze

waldi44


26.10.03 19:59:22
Direktverweis
Wer wollte(konnte) 1945 noch London erobern;) oder die Briten Friedensreif bomben:D?
Die Raketen auf London wären auf Antwerpen "Sinnvoller" gewesen, aber man brauchte ja auch etwas Propagandamaterial- Bomben auf Engeland:tzzzz:!

Indy


26.10.03 22:06:57
Direktverweis
M.w. wurde durch die dt. Angriffe auf A. die Hafenkapazität auf unter 30% gebracht!
Nach A. sind ja nicht nur V2 sondern auch ein paar tausend V1 gestartet.
Später auch V4 und Ar234.

Axel43


26.10.03 23:49:12
Direktverweis
Hat es vielleicht auch damit zu tun, dass die Abschussbasis immer weiter nach Osten verlegt werden musste ? A. war auf jedenfall ein sehr viel empfindlicheres Ziel als London.

Indy


29.10.03 01:04:39
Direktverweis
Nein, man hätte genausogut die 'volle Ladung' nach London schicken können.

feili2


29.10.03 18:04:54
Direktverweis
Smiley mit Danke-SchildSmiley mit Danke-SchildSmiley mit Danke-Schild
Danke Leute !!!!
Smiley mit Danke-SchildSmiley mit Danke-SchildSmiley mit Danke-Schild

lexikon der wehrmacht


13.12.03 15:44:39
Direktverweis
Hallo,
die V2 ( und auch die V1) wurden nur dshalb auf Antwerpen abgefeuert, da über diesen Hafen der gesamte Nachschub der Alliierten für die Front lief. Wie "The Real Blaze" schon gesagt hat, war Antwerpen ja auch Ziel der Ardennen-Offensive. Es ging hier ausschließlich um die Bekämpfung des feindlichen Nachschubs. Der Verlust der Abschußbasen für die V1 in Frankreich wurde durch den Einsatz der He 111 H 22 als fliegende Abschußbasen kompensiert.
Andreas

Gast


16.1.04 01:21:59
Direktverweis
Gepostet von lexikon der wehrmacht
Hallo,
die V2 ( und auch die V1) wurden nur dshalb auf Antwerpen abgefeuert, da über diesen Hafen der gesamte Nachschub der Alliierten für die Front lief. Wie "The Real Blaze" schon gesagt hat, war Antwerpen ja auch Ziel der Ardennen-Offensive. Es ging hier ausschließlich um die Bekämpfung des feindlichen Nachschubs. Der Verlust der Abschußbasen für die V1 in Frankreich wurde durch den Einsatz der He 111 H 22 als fliegende Abschußbasen kompensiert.
Andreas

Hallo,
Die He 111 konnten nie den Ausfall der nordfranzösischen Startrampen wettmachen. Es wurden einfach zu viel von den englischen Nachtjägernabgeschossen. Was brauchte eine He 111 an Sprit um so einen Dödel in Schussposition zu bringen? Die deutsche Luftwaffe litt nach der systematischen vernichtung der Hydrierwerke unter einem gigantischen Spritmangel, von deml die Bonzen auch noch einen guten teil für ihre eigenen privaten Flüge abzweigten.
Gruss

waldi44


16.1.04 15:48:52
Direktverweis
Wie sah das eigentlich mit dem V- Waffeneinsatz im Osten aus? Gab es da überhaupt nennenswerte Aktionen mit den V- Waffen?

Tobias


16.1.04 20:23:44
Direktverweis
Obs im osten angriffe mit der v2 gab ist eine interessante frage. Gerade wo zum schluß doch der deutsche kampf nur mehr russland galt, um soviel deutsche wie möglich in die westlichen zonen zu schleußen können.

Verlorene Siege


16.1.04 22:02:13
Direktverweis
Hallo

Im Osten wurden keine V2 verschossen.Hauptziele waren London,Antwerpen,sowie eine Anzahl Städte in England,Frankreich und Belgien sowie Maastricht.Auch gab es einen Einsatz auf die Brücke von Remagen,der erfolglos blieb.
MFG

Indy


17.1.04 13:59:03
Direktverweis
Das ist so nicht richtig.
Einsätze von V-Waffen gg. z.B. Minsk, oder Moskau wären (strategisch) Blödsinn gewesen, die UdSSR war (bedingt durch das totalitäre Regime) 'imun' gegen solche Angriffe.
Allerdings gab es den Plan V-1 sowie V-2 gegen Küstrin einzusetzen; da dieser Oder-Brückenkopf von den Sowjets gegen dt. Schlachtflieger bzw. Bomber gut verteidigt war.
Ausserdem war ein ständiger Einsatz dt. Flugzeuge wegen dem fehlenden Treibstoff schon nicht möglich.
Am 28.3.1945 befahl dann der 'Chef der V-Waffen' (Kmdr. Armeekorps zur Vergeltung - AK zV) den Einsatz gegen das Ziel Nr. 0501 (Küstrin) aus dem Raum Uelzen.
Ausgeführt wurden der Auftrag aber nicht.

Warscheinlich ist auch, das hierfür auch noch V-1 verwendet werden sollten.

Tobias


17.1.04 17:09:18
Direktverweis
Ich könnte mir auch vorstellen, daß keine raketen gen osten gegangen sind weil dort einfach die infastruktur schwächer war. Die lager waren weit verstreut, im gegensatz zu den allierten die ihre basen logistischer weise in den häfen haben mußten.

Verlorene Siege


17.1.04 17:40:51
Direktverweis
Hallo

Das ist so nicht richtig....

Meinst du damit meinen Post?
MFG

Indy


18.1.04 21:17:16
Direktverweis
Gepostet von Verlorene Siege
Hallo

Das ist so nicht richtig.... [/

...das keine V-Waffen gegen die Sowjets eingesetzt werden sollten.

Verlorene Siege


18.1.04 23:05:33
Direktverweis
HI

Habe ich auch nicht geschrieben.

MFG

~Rainer


25.1.04 01:16:07
Direktverweis
Hallo,
London war ein reines Vergeltungsziel von Hitler ausgesucht. Der Name V 1 und V 2 oder V3 hiess ja Vergeltungswaffe. Und Hitler wollte Vergeltung für die Bombardierung der deutschen Städte.
Es wurde auch Lüttich und Brüssel mit Vergeltungswaffen beschossen, auch Luxemburg bekam ein paar ab.
In Antwerpen war der Hafen mehr oder weniger unzerstört erobert worden, dank der belgischen Widerstandsbewegung.
Das Problem der V 2 war die Ungenauigkeit. Die erste abgeschossene schlug 10 Km von ihrem Zielpunkt ein. Eine zu Testzwecken in Peenemünde abgeschossene V 2 schaffte es sogar so vom Kurs abzukommen, dass sie in Schweden einschlug.
Was remagen anging, so wurden elf dorthin geschossen. Die nächste Einschlagstelle lag dreihundert Meter von der Brücke weg, eine schlug in der Nähe von Köln ein.
Gruss
Rainer
zurück zur Themenübersicht