Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Strukturelle Fragen

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Gast


29.12.03 16:35:16
Direktverweis
Könnte mir bitte jemand bei meinen schon lang auf dem Herzen liegenden Fragen weiter helfen.Danke!
1.Was hat eine Stabskompanie für eine Aufgabe z.B:
bei der Divisonsstabskompanie oder die Stabskompanie
bei einem Panzergrenadierregiment sollten die mit ihren
zugeteilten Waffen den Stab schützen oder was?
2.Die Nachrichtenabteilungen in den Panzerdivisionen
haben ja auch Nachrichtenkompanien mit Kabel.Aber wieso
mit Kabel bei einem schnellen Bewegungskrieg kommen die ja gar nicht mehr nach oder?
3.Warum gab es in der Grupe Führer einer Panzerkompanie 2 Panzer?
4.Oder bei einer Stabskompanie von einer Panzerabteilung oder einem Panzerregiment warum noch mal einen leichten Panzerzug und ein Aufklärungszug dafür war doch die Aufklärungsabteilung da?
5.Was hatte eine Panzerpionierabteilung an Pioniertechnischer ausrüstung ich mein jetzt nicht die Brückenbaukolonne und die Pionierkolonne sonder die anderen Kompanien und was konnten die damit alles machen?
6.Züge von den Panzernachrichtenkompanien waren Abgestelt an den Divisionsstab an das Panzerregiment und an die Grenadierregimenter wieso und wie sollte das Zusammenspiel den nun genau funktionieren?
7.Was hatte den so eine Kraftwagenkolonne(Nachschub)für eine Bewaffnung um sich verteidigen zu können?
8.Könnte mir bite jemand die Gliederung mit den Waffen einer Stabskompanie von einer Panzeraufkärungsabteilung(1944)geben.Danke!
9.Was war die Personell stärkste Division und wenn auch nur für einen kleinen Augenblick bei den Deutschen?

Panzermayer


29.12.03 17:45:14
Direktverweis
Ich versuch mal zu helfen.
Gepostet von Gast
Könnte mir bitte jemand bei meinen schon lang auf dem Herzen liegenden Fragen weiter helfen.Danke!
1.Was hat eine Stabskompanie für eine Aufgabe z.B:
bei der Divisonsstabskompanie oder die Stabskompanie
bei einem Panzergrenadierregiment sollten die mit ihren
zugeteilten Waffen den Stab schützen oder was?

Die Stabskompanie hatte für den Transport, Schutz und die Logistik des Stabes der jeweiligen Einheit zu sorgen. Oftmals wurden die Stabskompanien die letzten Eingreifreserven oder letzte Widerstandsnester bei überrannter Stellung.

2.Die Nachrichtenabteilungen in den Panzerdivisionen
haben ja auch Nachrichtenkompanien mit Kabel.Aber wieso
mit Kabel bei einem schnellen Bewegungskrieg kommen die ja gar nicht mehr nach oder?

1.-jede Vorwärtsbewegung nimmt einmal ein Ende, zumindest zeitweise mussten best. Stellungen bezogen werden (v.a. Ari oder auch Gefangenensammelstellen, Nachtstationen usw.)
2.-gerade vom Divisionsgefechtsstand zu den Regimentsgefechtsständen war eine intakte, sichere Leitung notwendig, und da diese oftmals wenigstens einige Stunden (meistens Tage) an einen Ort gebunden waren, stellte die "Strippe" eine günstige und mögliche Variante dar

3.Warum gab es in der Grupe Führer einer Panzerkompanie 2 Panzer?

Hmmm...was meinst du?
Kompanieführer und sein Stellvertreter/Kompanietruppführer/Adjutant?

4.Oder bei einer Stabskompanie von einer Panzerabteilung oder einem Panzerregiment warum noch mal einen leichten Panzerzug und ein Aufklärungszug dafür war doch die Aufklärungsabteilung da?

In einer Division wurde die Aufklärungsabteilung meist als selbstständiger Verband neben den Regimentern behandelt.
Ihre Aufsplitterung und Verteilung auf die versch. Regimenter als deren Vorhut hätte wenig Sinn gemacht. Um für die Regimentsebene einen "Spähverband" zur Verfügung zu haben, wurden die Aufklärungskompanien eingesetzt.
Die Panzerabteilungen in einer Panzerdivision wurden meist in sog. Kampfgruppen eingesetzt, dh. (z.B.) jeweils eine PzAbt und ein PzGrReg bilden eine Kampfgruppe. Die leichten Kompanien wurden für die speziellen Anforderungen des jeweiligen Einsatzes entweder den Kampfgruppen zugeteilt oder z.b.V. gehalten.

5.Was hatte eine Panzerpionierabteilung an Pioniertechnischer ausrüstung ich mein jetzt nicht die Brückenbaukolonne und die Pionierkolonne sonder die anderen Kompanien und was konnten die damit alles machen?

z.B.:
Flammwerfer (tragbar und auf Halbketten)
Minenleger-Aufgaben
Minen-Berge-Aufgaben
Sprengmittel
im Prinzip hatten Panzerpioniere natürlich gleiches Gerät wie Pioniere der Inf-Verbände, der Unterschied lag in der Art und Weise der Motorisierung.
Oftmals wurden auch die Pionierbattallione ähnlich wie die Aufklärungsabteilungen als geschlossener Verband in Verteidigung und Angriff als selbsständiger Verband eingesetzt bzw. als Reserve. Hierbei erfüllten die Pioniere Aufgaben wie die anderen Grenadiere auch.

6.Züge von den Panzernachrichtenkompanien waren Abgestelt an den Divisionsstab an das Panzerregiment und an die Grenadierregimenter wieso und wie sollte das Zusammenspiel den nun genau funktionieren?

WIESO ein Zusammenspiel der genannten Ebenen funktionieren soll, kann man sich glaube ich denken... Smiley mit Erleuchtung
Ansonsten weiss ich nicht wie speziell da die Antwort ausfallen soll. Dass die Ebenen vom gegenseitigen Informationsfluss lebten, leuchtet wohl ein. Befehle mussten von oben weitergegeben werden, Zustandsberichte und sonst. Meldungen kamen durch die diversen Ebenen nach oben.
Wichtig waren v.a. die Bündelungen der versch. Meldungen in den Stäben was Feindlage, Nachschub/Vorrat, Großlage (Nachbarverbände, Lage im rückwärtigen Raum) usw. anbelangt.
Es reichen eben nicht ein oder zwei Melder oder Funker oder Strippenzieher...

Gast


8.1.04 09:25:20
Direktverweis
Danke erst mal ja bie 3 war der Adjutant oder Stelli gemeint.
Fuhr der Regimentskomandeur im Panzer den Angriff mit und der Divisionskomandeur auch mal oder wie?
Saßen der Kompanie-Batalions-Regiments und der Brigadakomandeur der Grenadiere auch im Gefecht ab?
In der Grenadiergruppe hatte einer ein Funkgerät und zu wem hatte er vebindung?
zurück zur Themenübersicht