Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Deutsche Soldaten gefunden

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Richtschuetze


9.7.04 08:31:54
Direktverweis
Kroatien: Forscher entdecken 44 tote deutsche Soldaten
Donnerstag, 8. Juli 2004, 22.50 Uhr
Forscher haben in einer kroatischen Höhle die Überreste von 44 deutschen Soldaten aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.
Der Fundort liegt nahe der Stadt Rijeka. Nach Angaben der Zeitung „Novi List“ fanden die Höhlenforscher neben den Knochen auch Teile von Armeeuniformen und Stiefeln. Es war noch unklar, wie die deutschen Soldaten ums Leben kamen.

Das steht heute in der Bild Zeitung hat da einer was mehr drüber?

Gruss

The Real Blaze


9.7.04 16:15:32
Direktverweis
Ich denk mal die gehörten zum XCVII.Armeekorps auf Istrien.Das wurde gegen Kriegsende von der 4.Jugoslawischen Armee angegriffen.Am 24.April 1945 machte die deutsche 188.Gebirgsdivision einen Gegenangriff im Raum Rijeka.Bei den Recherchen dazu mußt du aber darauf achten,daß Rijeka früher Fiume hieß und so auch in den Berichten auftaucht.Jedenfalls konnten die Jugos trotz des Gegenangriffs am 2.Mai Triest besetzen(was später zu Spannungen zwischen Tito und Italien führte,weil die Jugos es gerne annektiert hätten).Das deutsche Armeekorps sollte sich auf Befehl nach Laibach absetzen,schaffte es aber nicht mehr und mußte sich am 7.Mai ergeben.Also alles in allem betrachtet,kommt sicher die 188.Gebrgsdivision in Frage,weil schon die Felsenhöhle ein guter Hinweis für Gebirgstruppen ist.
In dem Zusammenhang ist noch zu bemerken,daß die Kämpfe vor diesen Jugotruppen noch nach dem 8.5.1945 weitergingen und erst am 15.5.45 ! als beendet galten.Generaloberst Löhr wollte soviele Soldaten wie möglich vor den Briten kapitulieren lassen,als vor den rachsüchtigen Jugos unter Tito.

The Real Blaze

Balsi


9.7.04 20:07:30
Direktverweis
Ich hab mal die Kameradschaft der 188er angeschrieben mal sehen ob die näheres wissen...

Poorboy


9.7.04 22:18:28
Direktverweis
Zensieren wir nun doch?

Poorboy

Hoover


9.7.04 22:39:16
Direktverweis
Wieso zensieren?

Poorboy


9.7.04 22:53:21
Direktverweis
Ich hatte mich hier zu reals "rachsüchtigen Jugos" geäußert.

Und schwupps war es verschwunden!

Poorboy

Hoover


10.7.04 11:44:16
Direktverweis
Ach so.Naja, die jugoslawischen Partisanen waren nicht zimperlich (die deutschen Besatzer aber auch nicht).

waldi44


10.7.04 12:55:47
Direktverweis
Gepostet von Poorboy
Ich hatte mich hier zu reals "rachsüchtigen Jugos" geäußert.

Und schwupps war es verschwunden!

Poorboy


ICH war es jedenfalls nicht!

Poorboy


10.7.04 16:28:51
Direktverweis
@ waldi,

von alleine wird es aber auch nicht verschwunden sein!

Poorboy

ZensiertWeilZuBloed


10.7.04 19:55:28
Direktverweis
@Poorboy:

kann evtl ein bug sein, mir ist auch ein beitrag verlorengegangen.
Und bei ihm gab es auch keinen grund zur löschung

Poorboy


10.7.04 23:37:28
Direktverweis
Nun,

wenn du etwas von mir willst, kannst du doch eine PM schreiben, oder??

Poorboy

Richtschuetze


12.7.04 07:05:49
Direktverweis
"rachsüchtigen Jugos"
Na und?Real hat doch recht!

Gruss

The Real Blaze


12.7.04 16:45:56
Direktverweis
Stand heute auch in BILD was sie den gefangenen deutschen Soldaten angetan haben(Augenzeugenbericht).

The Real Blaze

Niwre


12.7.04 19:23:46
Direktverweis
Gepostet von The Real Blaze
Stand heute auch in BILD was sie den gefangenen deutschen Soldaten angetan haben(Augenzeugenbericht).


Kannst Du das mal kurz zusammenfassen - gibt Leute, die fassen diese "Zeitschrift" nichtmal an.

The Real Blaze


12.7.04 20:23:55
Direktverweis
Die hab ich im Job gelesen.Jedenfalls war da eine Betonplatte vor der Felsenhöhle,wahrscheinlich zu jugoslawischen Zeiten gerfertigt.Ein Veteran der 188.Geb.Div kam zu Wort der zu dieser Zeit mit dort unten war.Muß mal morgen diese Zeitung mit nach Hause nehmen.

The Real Blaze

Balsi


12.7.04 20:25:11
Direktverweis
Bekomme in den nächsten tagen mehr Infos von den 188èrn.. wurde schon zugesagt...

The Real Blaze


13.7.04 17:00:26
Direktverweis
Aus dem Beitrag der gestrigen BILD:

Gebirgsjäger Erhard Berner(80),188. deutsche Gebirgsdivision,geriet in der Nähe von Grizane,wo die Höhle ist,selbst in Gefangenschaft."Wir wurden in eine Kiesgrube zusammengetrieben,musste die Wertsachen abgeben.Wer aufmuckte wurde weggeführt.Wir haben nie wieder was von diesen Kameraden gehört.Ich bin sicher,daß sie die Höhlentoten sind."
Dragan Pelic,Historiker: "Hier sind grausame Dinge passiert.Man sagt,daß die deutschen Soldaten an den Händen gefesselt in die Berge getrieben wurden.Dort stieß man sie lebend in das Loch."
Nach dem Krieg schloss man die Höhle mit einer Betonplatte,bis in den heutigen Tagen der Eingang einbrach.

Jetzt muß man wohl nicht viel rätselraten, wer wohl dort den Beton anrührte!

The Real Blaze

Richtschuetze


14.7.04 07:35:51
Direktverweis
Jetzt muß man wohl nicht viel rätselraten, wer wohl dort den Beton anrührte!

das schlimme daran ist, das vielleicht sogar noch welche leben!

Gruss

P.S wie ist das mit Wiedergutmachung? bei deutschen Verbrechen wird immer danach geschriehen!

The Real Blaze


20.7.04 16:36:58
Direktverweis
Wie jetzt herauskam hat man die deutschen Soldaten lebend hinunter gestoßen,wo bereits einige am Sturz starben.Danach warf man Handgranaten (italienische)hinterher,wovon einige explodierten aber auch manche(4) nicht.

The Real Blaze

uziel


20.7.04 16:51:51
Direktverweis
P.S wie ist das mit Wiedergutmachung? bei deutschen Verbrechen wird immer danach geschriehen!


Wir können ja einfach deutsche mit jugoslawischen Kriegsverbrechen verrechnen.

(Als ob man nicht wüsste ,wer am Ende zahlen müsste ;) )

Richtschuetze


21.7.04 07:24:23
Direktverweis
Wir können ja einfach deutsche mit jugoslawischen Kriegsverbrechen verrechnen.

(Als ob man nicht wüsste ,wer am Ende zahlen müsste )

Da wäre ich mir an deiner Stelle nicht so sicher!

Wenn ich nur an Titos Partisanenhorden denke,die noch nach Mai 1945 gemordet haben, nicht nur an deutschen Soldaten!
Abgesehen davon bringen die sich ja noch Heutzutage geseitig um!

Gruss

Datcheffe


21.7.04 08:36:52
Direktverweis
Gepostet von The Real Blaze
Wie jetzt herauskam hat man die deutschen Soldaten lebend hinunter gestoßen,wo bereits einige am Sturz starben.Danach warf man Handgranaten (italienische)hinterher,wovon einige explodierten aber auch manche(4) nicht.

The Real Blaze


Nunja , bei allen Respekt. Aber wenn man überlegt, welche Tageszeitung diesen Bericht bringt, wir haben ein Sommerloch, Olli Kahn war in Urlaub............:P

* Elvis Lebt!!!!

Was Gott nicht sieht, der BILD-Reporter war dabei*Respekt-Smiley

Richtschuetze


21.7.04 09:57:55
Direktverweis
zu diesem Bericht den Real erwähnt hat, gib es im Internet aber auch noch andere Quellen als die "Bild"

Gruss


P.S zu Elivs na klar lebt der!:D

Datcheffe


21.7.04 10:20:17
Direktverweis
Ja , ist schon klar.

Ich mußte nur lachen, in welchen Stil die BILD das Ganze wieder mal aufpauscht.

Hier im Umkreis von Berlin werden täglich tote Soldaten gefunden , bloß danach kräht kein Hahn.

The Real Blaze


21.7.04 16:17:42
Direktverweis
Hier im Umkreis von Berlin werden täglich tote Soldaten gefunden
-----------------------------------------------------------
der Unterschied ist: Auf Istrien ist es ein offensichtliches Kriegsverbrechen an Kriegsgefangenen.Tote aus dem Raum Berlin, die hauptsächlich während der Berlinschlacht starben kannst eben nicht damit vergleichen.

PS:ich lese alles was grifbar ist,auch die BILD.Zuerst geht es um die Information, erst danach könnte man sich mit dem Stil auseinandersetzen.Für mich also zweitrangig.

The Real Blaze

Siebi


16.3.05 17:59:19
Direktverweis
Auch im Halber Kessel und weiter südlich wurden bereits
Kriegsgefangene Soldaten von der Roten Armee ermordet. Bei
Zesch am See und Töpchin wurde der Troß eines Lazaretts
masakriert, die verkohlten Leichen und lagen bis
Juni 1946 noch in den Fahrzeugen . Bei Motzen wurden ca 200
verwundete Soldaten die in Obhut von Sanitätern zurückgelas-
sen wurden. mitdenen erschossen ,bei Baruth ca 300 ältere
Polizeisoldaten der 35. SS Polizeidivision, die sich schon
ergeben hatten, bei Neupetershain ca 100 Frundsberger die dort gefangen worden, mußten sich bis auf die Unterhosen ausziehen und wurden mit Knüppeln und Eisenstangen erschlagen. Nach der Kapitulation erfolgten schwere Sühnemärsche der Gefangenen um Berlin , die Zahl derer die dort erschlagen und erschossen wurden geht in die hunderte
usw. usw.
zurück zur Themenübersicht