Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 12.10.2001 bis zum 22.12.2005. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Division "Woldenberg" (1945, Ostfront)

zurück zur Themenübersicht
AutorBeitrag

Gina2


27.6.05 21:32:59
Direktverweis
Hallo,

ich suche Info zur Division „Woldenberg“. Sie muß um den 20. Jan 1945 in Woldenberg aufgestellt worden sein. Es kam zu Kämpfen in der Gegend bei Landsberg und auf dem Rückzug nach Küstrin. Dort wurden die Reste in die Festungsbesatzung mit eingegliedert.

Mich würde die Struktur und Herkunft dieser Einheiten interessieren. Ist irgendwelche gute und mit Fakten untersetzte Literatur hierzu bekannt? Also vom Durchbruch bei Warschau bis zur Oder; Mitte bis Ende Januar 1945.

Wißt Ihr, welche Einheiten der 9.Armee am Ende des Januars 1945 noch existierten?

Grüße
Gina2

Gina2


14.7.05 18:33:46
Direktverweis
es hat sich zwar keiner gemeldet, aber der Vollständigkeit halber: ich habe jetzt die Daten bekommen.
Thema also erledigt.


Gruß
Gina2

Niwre


14.7.05 18:45:09
Direktverweis
Und die waeren?

Gina2


14.7.05 20:33:27
Direktverweis
Die Division „Woldenberg“ war eigentlich keine richtige Division, die Liste der Sachen, die ihr fehlten, ist länger als die Liste ihrer Ausstattung.
Vor allem fehlte ihr Zeit; sie existierte praktisch nur vom 20.01. bis zum 30.01., die Reste wurden dann in die Verteidigung der Festung Küstrin mit eingesetzt.

Die Div. Woldenberg hatte in der Formierungsphase (20.-25.01.) keine eigen Nachrichtenabteilung, kaum panzerbrechende Waffen und auch keinen strukturierten Fuhrpark.

Sie bestand nur aus aufgesammelten und zusammengestoppelten Einheiten. Bekannt sind:

- Alarm Regiment von Oertzen des ULWK II aus Neustettin (2 Bat., 1 Stabskp., Alarm Kompanie Kfz. Abt. 2 aus Stettin)
- Alarm Bat. Kaldrack der Heeres Unteroffiziers Schule aus Arnswalde (2 Kp. PG mit Holzgenerator SPW)
- Alarm Bat. 4 Wegner aus Kolberg
- Alarm Bat. des Grenadier Ersatz bat. 322 aus Schwerin (Mecklbg) – 3 Kompanien
- Genesenden Kompanie des Ersatz Bat. 94 aus Köslin
- KG Hausschulz (400 Urlauber und Versprengte) aus Kreuz
- 2. Kp. Hoffman des Pionier-Ersatz und Ausbildungs Bat. 2 aus Podejuch
- Teile. Grenzregiment 20. ( ?)
- Landesschützen Bat. 255 aus Woldenberg ( ?)
- Volkssturm Bat. aus Rostock und Wismar ( 600 Mann)
- Volkssturm Kompanie Schauseil aus Woldenberg
- Volkssturm Kompanie aus Friedeberg
- I/ALR 1 aus Groß Born (2 Batterien)
- Artillerie-Zug (2 Pak, 1 Gw)
- 1 Pak 7,5 cm

Bei Landsberg wurden noch Königstiger (3 Stck, SS, 502?) eingesetzt, ob die aber unterstellt wurden, ist nicht bekannt

Das ist das, was ich bisher habe. Für weitere Hinweise und Ergänzungen wäre ich sehr dankbar.

Gina2

waldi44


15.7.05 11:43:59
Direktverweis
@Gina2
Toll! Finde ich prima, dass Du die Daten selbst gefunden und hier reingestellt hast!

Du hast ein Problem offen gelegt: Uns fehlen die Experten zum Thema 2.WK und seine Einheiten.
Und nicht nur dazu.....
Ich selbst bin auch kein Experte, eher Unterhalter, wie die meisten hier, aber wir arbeiten an dem Problem!
zurück zur Themenübersicht