Dieses Archiv enthält einen Auszug des Forums für deutsche Geschichte vom 24.10.2005 bis zum 19.04.2010. Wenn Sie mitdiskutieren möchten, besuchen Sie unser Forum unter forum.balsi.de.

Längerdienender Winkel am Uniformärmel (Reichswehr)

zurück zur Forenübersicht
AutorBeitrag

Kalle


4.6.2009 14:03:57
Direktverweis
Hallo,
wer kennt sich aus mit den sog. Längerdienenden Winkel an den Uniformärmeln, wie war die Regel drei Jahre = 1 Winkel; sechs Jahre = 2 Winkel o.ä.
Wie war die offizelle Bezeichnung für diese Winkel?
Danke für sachdienliche Hinweise
Kalle 

Walter23


6.6.2009 14:38:10
Direktverweis
Moin

Laut "Uniformen und Abzeichen des deutschen Heeres 1933-1945"
gilt für die Armwinkel der Reichswehr/Wehrmacht:

ab 1921
ab 1936
ab 1942/3 bis 1945
Oberschütze
Winkel
Stern
Stern
Gefreiter
Doppelwinkel
Winkel
Winkel
Obergefreiter
Dreierwinkel
Doppelwinkel
Doppelwinkel
Obergefreiter >6 Dienstjahre
-
Winkel+Stern
Doppelwinkel+Stern
Stabsgefreiter
Doppelwinkel+Stern
Doppelwinkel+Stern (bis1945)
-


Gruß

Walter

waldi44


7.6.2009 12:46:46
Direktverweis
Bei der NVA galt ein Winkel für einen Längerdienenden- drei Jahre. Zwei Winkel standen für einen Berufsunteroffizier. Ab wann man "Berufsunteroffizier" war, weiss ich nicht. Ob schon bei 6 oder erst 12 Jahren. Bei der Reichswehr wird es sich eventuell so verhalten, wie von Walter23 aufgezeigt oder anders !
zurück zur Forenübersicht